Mann (37) stürzt in Brunnenschacht

Anzeige

Eschenbacher. Ein Vorbacher (37) ist in einen 6,5 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt. Zum Glück ist die Sache glimpflich ausgegangen. 

Wie die Polizei Eschenbach mitteilt, ist das Unglück Sonntagmittag passiert. Der 37-Jährige aus dem Gemeindebereich Vorbach war gerade damit beschäftigt seine Weihnachtsbeleuchtung im Garten an einem Busch anzubringen. Er hat dazu auf eine Brunnenschachtabdeckung aus Beton steigen müssen, die schon recht alt und deshalb vermutlich durch die Belastung zusammengebrochen ist. Der Mann ist 6,5 Meter in die Tiefe gestürzt und im zwei Meter tiefen Wasser gelandet.

Kameraden der Feuerwehr Vorbach haben ihn aus seiner misslichen Lage befreit. Zum Glück hat er sich bei seinem Sturz nur leicht mit Schürfwunden am Kopf und an den Händen verletzt. Er wurde vorsorglich wegen seiner Unterkühlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Anzeige

Deine Meinung dazu!