Soziales Engagement statt wilder Faschingsparty

Jeder kann sich bei Weihnachtsaktion des Faschingsvereins beteiligen

Anzeige

Neustadt/WN. Nicht Gardetänze oder Faschingsbälle stehen in dieser Saison im Mittelpunkt, sondern soziales Engagement zu Weihnachten.

Von Bernhard KnauerWeihnachtsaktion Faschingsverein Neustadt/WN

Die Bewohner der Neustädter Pflegeeinrichtungen, Caritas-Seniorenheim und Hospitz St. Felix, sollen zu Weihnachten mit kleinen Geschenktüten überrascht werden. Damit möchte der Faschingsverein die Senioren und Pflegebedürftigen die Feiertage versüßen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Was soll oder kann die Bevölkerung dafür tun? Es sollen kleine Weihnachtstüten im Wert von etwa zehn Euro zusammengestellt werden. Darin enthalten sein können Schokolade, Pralinen, Plätzchen, Kekse, Lebkuchen, Tee, Kaffee und Säfte (coronabedingt bitte nichts Selbstgebackenes).

Jeder kann mithelfen

Der Faschingsverein macht dies alles ohne Eigennutzen, nur um als gesellschaftlicher Verein den Neustädtern etwas zurückzugeben, was man über viele Jahre hinweg positives bekommen hat. Die Verantwortlichen möchten zusätzlich zeigen, dass der Faschingsverein bei weitem nicht nur aus Feiern und Party besteht, sondern er sehr wohl um die gesellschaftlichen Aufgaben Bescheid weiß.

Die Abgabe der Geschenktüten kann täglich ab 17.00 Uhr bis einschließlich 17. Dezember erfolgen. Sie können bei Jürgen Trescher und Corinna Lang, Schiffgasse 16 sowie Kevin Hammer und Laura Ernsberger, Breiter Weg 1 abgegeben werden.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!