Traditionelle Faschingszeitung kommt

Anzeige

Neustadt/WN. Gerade für Vereine, die auf Öffentlichkeit angewiesen sind, ist die derzeitige Situation sehr schwierig. Der Neustädter Faschingsverein ist deshalb bestrebt, alte Traditionen aufrecht zu erhalten.

Von Bernhard Knauer

Trotz der teilweise starken Einschränkungen, vor allem auch was den gewohnten Faschingsbetrieb betrifft, möchten es sich die Verantwortlichen des Neustädter Faschingsvereins nicht nehmen lassen jede wahrnehmbare Tradition fortzuführen. Dazu zählt natürlich auch die Neustädter Faschingszeitung.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Beiträge jetzt einreichen


Alle Neustädter, egal ob jung oder reiferen Alters, sind aufgefordert lustige Begebenheiten oder andere erwähnenswerten Begleiterscheinungen des vergangenen Jahres aufzuschreiben und entweder anonym im Postkasten bei Schreibwaren Richter einzuwerfen oder per Mail an faschingszeitung-neustadt@web.de zu senden.

Beleidigende Berichte oder politisch einseitige, unangebrachte Berichte werden nicht veröffentlicht. Der Schwarze Kater hofft trotz der Pandemie auf viele Beiträge, weil er nur das berichten kann was er aus der Bevölkerung an Rückmeldung bekommt.

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!