Vier berauschte Autofahrer

Anzeige

Grafenwöhr. Nach dem Wochenende müssen sich vier Autofahrer darauf einstellen, demnächst vorübergehend auf ihr Auto zu verzichten. Sie haben sich berauscht ans Steuer gesetzt. Das hat Konsequenzen. 

Am Freitagnachmittag hat eine Polizeistreife den Fahrer eines Opel in der Felsmühlstraße kontrolliert. „Da sich im Gespräch gewisse Anhaltspunkte auf Drogeneinfluss ergaben und der 32-Jährige diesen auch einräumte, folgte ein Schnelltest“, erklärt ein Polizeisprecher. Dieser reagierte positiv auf Cannabis, weshalb sich eine Blutentnahme im Krankenhaus Kemnath anschloss. Seinen Wagen hat der Weidener stehen lassen, die Schlüssel wurden sichergestellt.

Alkohol am Steuer

Bei einer Routinekontrolle am Samstagabend haben die Beamten bei einem Autofahrer (26) in der Neuen Amberger Straße deutlichen Alkoholgeruch bemerkt. Nach einem positiven Vortest auf der Polizeidienststelle folgte ein gerichtsverwertbarer Test. Sein Auto ist versperrt zurückgeblieben, die Weiterfahrt wurde unterbunden.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Selber Ort aber gute zwei Stunden später ist ein Autofahrer (20) ins Visier der Polizei gerückt: „Hier war der Alkoholgeruch noch auffälliger“, erklärt der Polizist. Ein erster Schnelltest ist überraschend hoch ausgefallen. Laut Polizeiangaben soll der Fahrer eingeräumt haben, nur wenige Minuten vorher einen kräftigen Schluck genommen zu haben. Nach einer Wartezeit hat sich der Wert relativiert und etwa 0,8 Promille angezeigt.

Am Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, ist ein weiterer Autofahrer (25) in eine Kontrolle geraten. Wegen Alkoholgeruchs hat die Polizei auch bei ihm einen Vortest gemacht. „Da er offensichtlich gesundheitlich nicht in der Lage war den aufwendigeren Test auf der Dienststelle zu machen, musste er mit ins Krankenhaus Kemnath zur Blutentnahme“, teilt der Polizeisprecher mit.

Sein nüchterner Mitfahrer hat das Steuer übernommen und den VW nach Hause gefahren.

Anzeige

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!