Begleitgottesdienst für Trauernde: Liebe bleibt durch Erinnerung lebendig

Anzeige

Weiden. Die Trauergruppen des Ambulanten Hospizdienstes der Malteser e.V. können sich in diesen Monaten, wie viele andere Selbsthilfe-/Gruppen auch, nicht zum persönlichen Austausch treffen. Um dennoch Unterstützung anzubieten, wird einmal im Monat zu einem „Ökumenischen Begleitgottesdienst für Trauernde“ in die Kirche St. Markus/Hammerweg eingeladen.Malteser Trauergottesdienst

Hier können die Betroffenen etwas Trost finden und eine kleine Stärkung für ihren Trauerweg mitnehmen. So wurde im letzten Gottesdienst, mit Dekan Lukas und Pfr. Naujoks, jedes Verstorbenen namentlich gedacht und Kerzen entzündet – Liebe bleibt durch Erinnerung lebendig.

Für einen heilsamen Trauerweg ist der Ausdruck und das Durchleben des Schmerzes notwendig. Das war auch Thema der Ansprache und zugleich der Wunsch, Gottes schützende, behütende Hand spüren zu können.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Als Stärkung für den kräftezehrenden Trauerweg wurde von den Trauerbegleiterinnen – nicht nur symbolisch – ein „Leb-kuchen“ mit auf den Heimweg gegeben.

Die Trauerbegleitung der Malteser e.V. wird auch in Einzelberatungen und -gesprächen angeboten, derzeit schwerpunktmäßig am Telefon. Kontaktaufnahme über 0171 163 2177.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!