Neuer Kontingentspieler für die Blue Devils

Anzeige

Weiden. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Tomáš Rubeš waren die Verantwortlichen der Blue Devils Weiden gezwungen, sich nach einem Ersatz auf der Kontingentstelle umzusehen. Seit Tagen glühten die Telefonleitungen, nun kann Vollzug gemeldet werden. Der Kanadier Lewis Zerter-Gossage wird diese Position einnehmen.

Lewis Zerter-Gossage Blue Devils Weiden Neuzugang

Lewis Zerter-Gossage kann, wenn alles gut läuft ab 3. Januar für die Blue Devils Weiden aufs Eis. Foto: Blue Devils Weiden/Stephan Zerter

Der 25-jährige Mittelstürmer stammt aus Montreal. Nach seiner High School-Zeit (Kent School) und einer Saison bei den Penticton Vees in der British Columbia Hockey League ging der 1,88 Meter große und 86 Kilo schwere Offensivspieler ab der Saison 2015/2016 für die Harvard University aufs Eis. 2018/2019 war er dort sogar Kapitän.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Nach 33 Partien in dieser Spielzeit wechselte er in die AHL (American Hockey League) zu den Hartford Wolf Pack, dem Farmteam der New York Rangers, wo er auch in der darauffolgenden Saison spielte. Dazu kamen 13 Einsätze für Hartfords Kooperationspartner in der ECHL (East Coast Hockey League), die Maine Mariners, sowie die Reading Royals (ebenfalls ECHL).

„Kanns kaum erwarten für Weiden zu spielen!“

Da der Vater des Weidener Neuzugangs Deutscher ist, besteht die Möglichkeit, dass Lewis Zerter-Gossage zeitnah einen deutschen Pass bekommt. „Ich freue mich sehr, für die Blue Devils spielen zu dürfen. Ich bekomme so die Möglichkeit, auf hohem Niveau zu spielen und mir gleichzeitig meinen Traum vom Hockeyspielen in Deutschland zu erfüllen. Da mein Vater Deutscher ist, war es immer ein Ziel von mir, in Deutschland zu spielen. Weiden ist für mich der perfekte Ort hierfür. Ich hoffe, einen Beitrag zum Erfolg des Teams leisten zu können! Ich weiß noch nicht viel über die Oberliga, aber nachdem ich über die Blue Devils Weiden recherchiert habe, weiß ich, dass sie ein großartiges Team sind. Ich kann es kaum erwarten, endlich für die Blue Devils aufs Eis zu gehen“, so Lewis Zerter-Gossage.

Der Kontakt zu dem Kanadier kam über das Netzwerk von Weidens Trainer Ken Latta zustande: „Lewis ist ein großer, ehrgeiziger Stürmer, der immer für sein Team alles gibt. Er hat letztes Jahr seine erste Profisaison absolviert und will sich nun auch in Deutschland beweisen. Ich freue mich, dass er sich für die Blue Devils entschieden hat“, kommentierte Coach Latta die Verpflichtung des Rechtsschützen.

Lewis Zerter-Gossage ist heute in Weiden angekommen. Wie auch zuletzt Alec Zawatsky muss auch er sich einige Tage in Quarantäne begeben. Sein Debüt ist für den 3. Januar geplant, sollte der Corona-Test nach Ablauf der Quarantäne negativ sein. Der Kanadier wird mit der Rückennummer 77 für die Blue Devils aufs Eis gehen.

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!