Wie hoch ist die Impfbereitschaft in der Nordoberpfalz?

Anzeige

Nordoberpfalz. Ein Großteil der Nordoberpfälzer will sich gegen das Corona-Virus impfen lassen. Das ist das Ergebnis einer OberpfalzECHO-Umfrage. 

Schon nach Weihnachten haben das gemeinsame Impfzentrum der Stadt Weiden/Landkreis Neustadt/WN im BRK-Gebäude sowie das Impfzentrum Waldsassen für den Landkreis Tirschenreuth die ersten verfügbaren Impfdosen verimpft.

Mobile Impfteams sind im ersten großen Schwung vor allem in Altenheimen und Krankenhäusern im Einsatz, um Risikogruppen und Personal zu impfen. Im Landkreis Tirschenreuth sind zum Beispiel schon über 800 Menschen geimpft worden. Wie ein Landratsamtssprecher erklärt, können sich Interessierte online für die Impfung melden. Auch in den Häusern der Kliniken Nordoberpfalz AG ist der Impfstart gut angelaufen, die Impfbereitschaft beim Personal sei hoch, wie ein Kliniksprecher erklärt.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Wer lässt sich impfen?

Wie sieht es mit der Impfbereitschaft der Nordoberpfälzer aus? Auf die OberpfalzECHO-Umfrage mit der Frage: „Wirst du dich gegen Corona impfen lassen?“ antworten 45 Prozent der Teilnehmer mit „Ja“, 33 Prozent entscheiden sich dagegen.

Unentschlossen, was ihre Bereitschaft zum Impfen angeht, sind noch 7 Prozent der Abstimmenden. Die übrigen 15 Prozent wollen sich zwar impfen – aber später, noch nicht jetzt.

Anmerkung der Redaktion: Das Ergebnis der Umfrage erhebt keinen Anspruch auf Repräsentativität, sondern soll lediglich ein aktuelles Meinungsbild darstellen. 

Anzeige

Deine Meinung dazu!