35 Ellys in geheimer Mission

Weiden/Issy-les-Moulineaux. Die Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums pflegten die deutsch-französische Freundschaft und verbrachten mehrere Tage mit Schülern ihrer Partnerstadt.

Schüler, Schülerinnen und Lehrerinnen des Collège Victor-Hugo und des Elly-Heuss-Gymnasiums auf dem Passerelle Mimram, einer Brücke über den Rhein. Foto: G. Buckenleib

Ihr Auftrag: Die Pflege der deutsch-französischen Freundschaft. Letzte Woche Montag brachen die Schülerinnen der 8. Jahrgangsstufe des Elly-Heuss-Gymnasiums auf nach Kehl am Rhein. Die erste Begegnung mit den 23 Achtklässlern des Collège Victor Hugo in Weidens Partnerstadt Issy-les-Moulineaux fand symbolträchtig in der Mitte des Passerelle Mimram, einer Fußgängerbrücke über den Rhein, statt.

Flammkuchen essen und Städte erkunden

Noch etwas Verhalten nahmen die sechs Schüler und 52 Schülerinnen miteinander Kontakt auf. Den Nachmittag verbrachten sie mit gemeinsamen Spielen im Jardin des deux Rives. Der Abend klang mit einem Flammkuchen essen in einem traditionellen Restaurant im Zentrum von Straßburg aus. An den beiden folgenden Tagen erkundeten die Deutschen und die Franzosen in gemischten Kleingruppen bei Traumwetter die Städte Freiburg und Straßburg, gingen ins Musée Tomi Ungerer und vergnügten sich beim Bowlen.

Ihr Fazit am Mittwochabend: „Die sind alle so sympathisch, können wir nicht länger bleiben, oder einen mit nach Hause nehmen?“ Die Mission ist also offenbar geglückt. Und auch am Donnerstagvormittag fand noch ein reger Austausch der deutsch-französischen Gruppe im Park neben dem Europarat statt. Das Elly-Heuss-Gymnasium dankt dem Städtepartnerschaftsverein Weiden für die finanzielle Unterstützung der Begegnung.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.