A-Klassen: Mehr Spannung geht kaum

Weiden. Drei Spieltage haben die Mannschaften der A-Klassen noch zu absolvieren. Während in der A-Klasse Ost bereits der Meister feststeht, wird noch der Relegationsteilnehmer gesucht.

Der VfB Rothenstadt (rote Trikots) mit Trainer Georg Ramsauer (braune Jacke) will im Spitzenspiel drei Punkte. Foto: Archiv Rainer Rosenau

In der A-Klasse Ost kommt es am Samstag zu einem direkten Duell um den Relegationsplatz. In der A-Klasse West ist es noch spannender, denn hier kämpfen gleich drei Mannschaften noch um den Meistertitel.

A-Klasse Ost

Donnerstag, 5. Mai, 18.30 Uhr

Nachholspiel: SpVgg Schirmitz II – SG DJK Neukirchen St.Chr. I/Pfrentsch II/Waidhaus

Samstag, 7. Mai, 15 Uhr

VfB Rothenstadt – SpVgg Pirk

Das Spitzenspiel findet bereits am Samstagnachmittag statt, wenn der Dritte VfB auf den Vierten Pirk trifft. Beide Mannschaften stehen nur einen beziehungsweise zwei Zähler hinter dem Relegationsplatz, den derzeit Thanhausen einnimmt. So müssen beide Teams auf einen „Dreier“ spielen. Der VfB hat sich nach drei sieglosen Spielen selbst aus der Spur gebracht und seine gute Ausgangssituation verspielt. Aber auch Pirk hat nach der Winterpause erst einen Sieg verbuchen können. Das Hinspiel gewann Pirk vor über 200 Zuschauern knapp mit 1:0.

Sonntag, 8. Mai, 13 Uhr

TSV Pleystein II – SV Floss
DJK Neustadt/WN II – SpVgg Vohenstrauß III

Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr

FSV Waldthurn – VfB Thanhausen

Heißt der Nutznießer des 24. Spieltages VfB Thanhausen? Der VfB steht auf Relegationsplatz 2 und könnte bei einem Unentschieden in Rothenstadt und einem eigenen Sieg fast schon den zweiten Platz klarmachen. Im Hinspiel überrollte der VfB den FSV mit 11:0.

SG DJK Neukirchen St.Chr. I /Pfrentsch II/Waidhaus IISG SV Schönkirch I / SV Plößberg II
TSV Flossenbürg – TSG Weiherhammer
TSV Püchersreuth – SpVgg Schirmitz II

A-Klasse West

Sonntag, 8. Mai, 13 Uhr

SpVgg Windischeschenbach II – SV Immenreuth
TSV Erbendorf II – SG Mehlmeisel/Fichtelberg

Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr

SC Schwarzenbach – ASV Haidenaab-Göppmannsbühl II

Der Spitzenreiter hat es mit einem leichten Gegner zu tun. Der SC muss voll punkten, um in den restlichen drei Spielen an der Spitze zu bleiben. Am nächsten Wochenende steht bereits das direkte Duell mit dem Zweiten Riglasreuth an. Im Hinspiel gewann Schwarzenbach 3:0.

DJK Neuhaus/WN. – SpVgg Trabitz
SV Parkstein – SC Kirchenthumbach II
SV Altenstadt/WN – SVSW Kemnath/Stadt II

Die Gastgeber liegen als Tabellendritter nur einen Punkt hinter dem Spitzenplatz. Auch der SV sollte dieses Spiel gewinnen, auch wenn man mit der besten Defensive der Liga im Hinspiel nicht über ein 1:1 hinauskam.

TSV Kirchendemenreuth – SV Riglasreuth

Punktgleich mit dem Tabellenführer und das direkte Duell vor Augen, ist der SVR in Kirchendemenreuth haushoher Favorit. Schon das Hinspiel gewann man mit 10:0.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.