Andreas Joltea ist der neue Mann an der Spitze des Wirtschaftsvereins

Grafenwöhr. Der Wirtschaftsverein Grafenwöhr hat Andreas Joltea als Vorsitzenden gewählt. Er löst Jutta Carrington-Conerly ab, die fast 15 Jahre an der Spitze des Vereins stand.

Andreas Joltea (Dritter von links) wurde zum neuen Vorsitzenden des Wirtschaftsvereins gewählt. Die Vorstandschaft bedankte sich bei Jutta Carrington-Conerly (Vierte von rechts) für ihre fast 15-jährige Arbeit als Vorsitzende mit einem Blumenstrauß. Foto: Renate Gradl

Die Mitglieder trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Hotel „Zur Post“. Die Vorsitzende blickte auf das Jahr 2019 zurück und auf die PEGA, die damals mit 80 Ausstellern in Pressath über die Bühne ging.

Das Hauptziel des Wirtschaftsvereins war die Pega. Seit einiger Zeit gebe es aber einen speziellen Pega-Verein, der die Schirmherrschaft und Organisation übernimmt. Der Wirtschaftsverein prägte aber auch den Annamarkt. Der konnte während der Pandemie nicht stattfinden. Es gab aber virtuelle Veranstaltungen über die Industrie- und Handelskammer.

VierStädtedreiecks-Geld wird gut angenommen

Gut angenommen wird das VierStädtedreiecks-Geld, das vom Wirtschaftsverein initiiert wurde. Bürgermeister Edgar Knobloch verschenkt es beispielsweise an Jubelpaare der Stadt. „So gelingt es seit Jahren, einen nicht unerheblichen Umsatz im Ort zu halten“, freut sich die scheidende Vereinsvorsitzende.

Bei den Neuwahlen ging Andreas Joltea als neuer Vorsitzender des Wirtschaftsvereins hervor. Als zweiter Vorsitzender wurde Andreas Hößl in seinem Amt bestätigt; ebenso wie Gerhard Pappenberger als Schatzmeister und Alexandra Reiter als Schriftführerin. Als Kassenrevisoren fungieren Anita Hessler und Bernd Hutzler. Beiratsvorsitzender ist Alois Gradl. Johann Hutzler wurde als Beirat für Öffentlichkeitsarbeit gewählt sowie Jürgen Hofmann und Stella Berlinski als Beiräte. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.