10 Jahre Eschenbacher Faschingszug bei bestem Wetter

Eschenbach. Zum 10-jährigen Bestehen der Eschenbacher Faschingsgesellschaft 2006 e.V. schlängelte sich am Samstag wieder der Gaudiwurm durch die Straßen. Fast 40 Gruppen zogen in diesem Jahr durch Eschenbach.

Von Jürgen Masching

Fast pünktlich um 13.30 Uhr fiel der Startschuss für den Zug in der Jahnstrasse am alten Krankenhaus. Der sich langsam über den Karlsplatz ziehende Gaudiwurm machte am Rathaus halt, wo dann erstmal ein ordentlichen „Eschenbach Hellau“ durch die Boxen halte.

https://www.youtube.com/watch?v=Gp1V68IE9bs

Aus allen Richtungen kamen die Faschingsvereine und Gruppen nach Eschenbach. Narrhalla aus Weiden, der Pressather Faschingsverein oder auch aus Burkhardsrieth (ob dies mit dem Nachnamen des Eschenbacher Faschingsprinzen zu tun hatte?). Aber auch der befreundete Faschingsverein aus Auerbach durfte natürlich nicht fehlen.

Marina I. und Florian I. mit dem Kinderprinzenpaar Clara I. und Valentino I. blickten von ihrem hohen Wagen herunter auf nach ersten Schätzungen etwa 6.000 Zuschauer, die den kompletten Stadtberg füllten.

10.000 Tüten Popcorn, 10.000 Haribo-Päckchen, 1.000 Lollies, 3.000 Päckchen Chips, 3.000 Tüten Nic Nacs und 300 Kilo Bonbons wurden insgesamt unter die Zuschauer gebracht. Nach über zwei Stunden kamen die letzten Wagen dann am alten Feuerwehrhaus an, wo die Aftershow Party bereits in vollem Gange war.  Dort wurde dann noch lange weitergefeiert.

Video/Bilder: Oberpfalz-Aktuell/Masching

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.