100 neue Stellen für Landkreis Neustadt [update]

Windischeschenbach/Vohenstrauß. Wie Heimatminister Markus Söder eben bekanntgab werden 100 Behördenstellen in den Landkreis Neustadt verlagert. Vohenstrauß erhält die Zentrale Reiseservicestelle Bayern mit 40 Beschäftigten, Windischeschenbach das einen Teil des Landesamtes für Digitalisierung mit 60 Beschäftigten erhalten.

Neustadts Landrat Andreas Meier freut sich: „Herzlichen Glückwunsch nach Vohenstrauß und Windischeschenbach! Ich freue mich, dass meine intensiven Bemühungen, auch in den Landkreis Neustadt eine Behörde zu bekommen, so erfolgreich waren. „

Auch die Nachbarlandkreise Tirschenreuth (90 Stellen) und Amberg (98 Stellen) werden profitieren.

MdL Tobias Reiß hat dazu eine Infografik erstellt:

Im Zuge der Behördenverlagerung werden 3.155 Mitarbeiter (davon 2.250 Beamte und 930 Studienplätze) – weit mehr als bisher angenommen – in alle Regierungsbezirke verlagert, vor allem die Ballungszentren wie München aber auch Regensburg werden dafür Stellen abgeben müssen. Söder will dabei die natürliche Fluktuation nutzen, um Härtefälle zu vermeiden.

Hintergründe zur Verlagerung bei Süddeutsche.de sowie die genauen Pläne der sogenannten „Heimatstrategie“ als pdf.

[wpdevart_like_box profile_id=“OberpfalzEcho“ connections=“10″ width=“300″ height=“250″ header=“0″ locale=“de_DE“]

(Bild: stmflh)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.