14-Jährige am Pfreimdstausee verschwunden

Kainzmühle. Fünf Jugendliche waren gestern mit einem Kanu auf dem Pfreimdstausee unterwegs. Als dieses kenterte konnten vier der Teenager ans Ufer schwimmen. Ein Mädchen aber war danach verschwunden. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte noch in der Nacht das Gebiet ab. Das Mädchen wurde bis jetzt nicht gefunden.

Die fünf Jugendlichen fuhren am Freitagabend mit einem Kanu auf dem Pfreimdstausee bei Kainzmühle, als dieses kenterte. Ein Mädchen und drei Jungen konnten sich schwimmend ans Ufer retten. Als sie dort ankamen bemerkten sie, dass ihre Freundin nicht bei ihnen war. Sie suchten am ganzen Stausee, konnten sie aber nirgends entdecken.

Eine grossangelegte Suche von Feuerwehr, Rettungsdienst, Wasserwacht, Bergwacht und THW folgte – leider bis jetzt ohne Erfolg. Die 14-Jährige wurde noch nicht gefunden. Bis in die frühen Morgenstunden waren mehrere Boote, zwei davon mit Sonar im Einsatz und zahlreiche Taucher.

Gegen halb vier wurde die Suche unterbrochen, um den erschöpften Einsatzkräften etwas Ruhe zukommen zu lassen.

Seit heute Morgen um acht Uhr sind alle wieder vor Ort und suchen weiterhin fieberhaft nach dem vermissten Mädchen. Inzwischen ist auch ein Hubschrauber an der Unglücksstelle, um die Rettungskräfte aus der Luft zu unterstützen.

[Update] Die 14-Jährige wurde am Sonntag tot geborgen. Mehr dazu in unserem aktualisierten Artikel hier.

Vermisstensuche_Pfreimdstausee_Kainzmuehle

Fotos: NEWS5 / Wagner

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.