23-jähriger Weidener stalkt Ex-Partnerin

Weiden. In der Nacht vom Freitag auf Samstag ist ein 23-jähriger Weidener trotz Polizei-Intervention nicht zu beruhigen. Er attackiert seine gleichaltrige Ex-Freundin in deren Wohnung und anschließend in einer Disco.

Alles andere als ein Kavalierdelikt: Ein Stalker verfolgt eine Frau. Symbolbild: Polizei

Der junge Weidener verschaffte sich am Freitag gegen 23.50 Uhr zunächst Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Freundin im Weidener Stadtteil Moosbürg. Dort schnappte er sich das Handy der 23-Jährigen und nahm es an sich.

Anschließend beschädigte er ein Fenster der Wohnung und drohte sowohl seiner Ex-Freundin, als auch einer 20-jährigen Bekannten Schläge an. Schließlich verließ er mit dem Handy die Wohnung.

Trotz Anzeige nicht zu bändigen

Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück und lief der mittlerweile zu Hilfe gerufenen Polizeistreife in die Arme. Die Beamten fanden neben dem Handy bei dem Mann auch noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln.

Trotz einer Anzeige wegen Bedrohung, Sachbeschädigung, Diebstahl und nach dem Betäubungsmittelgesetz ging der junge Mann am Samstag gegen 2.30 Uhr in einer Weidener Diskothek noch einmal auf seine Ex-Partnerin los.

Er spuckte und warf mit dem Handy

Er spuckte die Ex-Freundin an und entriss ihr erneut das Handy. Nachdem wiederum die Polizei gerufen wurde, warf er das Handy nach seiner Ex-Freundin und entfernte sich.

Er wurde jedoch kurze Zeit später aufgefunden und für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen. Auch der Streit in der Diskothek zieht eine Strafanzeige nach sich, diesmal wegen Beleidigung.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.