450.000 Euro für Grundschule Fronberg

Schwandorf. Die Schule wird für mehr als eine Million Euro erweitert. Der Freistaat sitzt bei der Finanzierung mit im Boot.

Bis zu 45 Prozent erhalten die Kleinstunternehmer an Förderung. Symbolbild: Pixabay
Der Freistaat schießt für das Erweiterungsprojekt 450.000 Euro zu. Symbolbild: Pixabay

Für die Erweiterung der Grundschule in Schwandorf-Fronberg mit Pausenhofsanierung erteilte die Regierung der Oberpfalz die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf 1,058 Millionen Euro. Es kann mit einer Zuweisung in Höhe von 450.000 Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat (Artikel 10 BayFAG) gerechnet werden. Die Gelder stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Das verbirgt sich hinter dem Fördertopf “Artikel 10 BayFAG”:

Der Freistaat Bayern gewährt im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs mit vom Bayerischen Landtag bewilligten Haushaltsmitteln an Gemeinden und Gemeindeverbände Zuschüsse zum Bau von Schulen (einschließlich schulischer Sportanlagen), zum Bau und zur Einrichtung von beruflichen Schulen, zum Bau von anerkannten Kindertageseinrichtungen und sonstigen öffentlichen Einrichtungen.

* Diese Felder sind erforderlich.