525 Jahre im Dienst: Treue Mitarbeiter geehrt

Neustadt/WN. Die Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß bedankt sich bei 17 Mitarbeitern für ihre Treue zum Unternehmen. Sie sind insgesamt schon 525 Jahre dabei.

17 langjährige Mitarbeiter der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß sind für ihre Unternehmenstreue geehrt worden. Foto: Beate Vollath

Auf stolze 525 Dienstjahre bringen es die 17 Mitarbeiter aus dem Bank- und Warengeschäft der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß eG, die jetzt für ihre Treue zum Unternehmen geehrt wurden. Vorstand Karl Völkl zog in seiner Laudatio Parallelen zu einem der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands – dem FC Bayern München. „Garanten dieses Erfolges waren und sind die Spieler“, sagte Völkl.

Mitarbeiter sind die Garanten für den Unternehmenserfolg

Auch die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien Garanten des Erfolgs für ihren Arbeitgeber, betonte der Bankvorstand. Bei rund 220 Arbeitstagen oder „Einsätze“ im Jahr bringen sie es auf 3.300 bis 9.900 Einsätze. „Zu dieser langen Spielzeit gehörten ein hohes Durchhaltevermögen, eine gute Betriebskultur sowie ein ordentliches wirtschaftliches Standing des Betriebs“, erläuterte Völkl.

Ehrenurkunde von der IHK

Für 15 Jahre Betriebstreue wurde Daniela Feneis geehrt, auf 20 Jahre können Susanne Fischer, Andrea Uschold, Johannes Beck und Christian Balk zurückblicken. 25 Jahre im Dienste der Raiffeisenbank steht Matthias Plödt, er erhielt zusätzlich die Ehrenurkunde der IHK.

Bereits 30 Jahre „mit dabei“ sind Liane Horn, Erika Parton, Sabine Striegl, Thomas Schmid und Johannes Meckl. Für 40 Jahre Zugehörigkeit wurde Agnes Frischholz, Rainer Gebert und Martin Fuchs gedankt, auch sie erhielten eine Ehrenurkunde von der IHK.

Dankesurkunde und Warengutschein

Am längsten halten Christine Völkl, Josef Enslein und Bartholomäus Lukas ihrem Arbeitgeber die Treue: Sie blicken auf 45 Jahre zurück. Lukas wurde gleichzeitig aus den Diensten der Bank verabschiedet. Allen Jubilaren überreichte der Vorstand eine Dankesurkunde der Bank zusammen mit einem Warengutschein und lud sie abschließend zu einem festlichen Abendessen in den Gasthof „Drei Lilien“ in Vohenstrauß ein.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.