70 Jahre Lobkowitz-Realschule: Schule feiert Geburtstag

Neustadt/WN. Die Lobkowitz-Realschule feiert ein Schuljubiläum mit allem was dazu gehört - auch wenn das Fest etwas abgespeckt werden muss.

70 Jahre Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN – die Lobkos sind sehr stolz darauf, eine der ältesten Realschulen in der Oberpfalz zu sein. Bilder: Lobkowitz-Realschule Neustadt. 

Zum Jubiläum „70 Jahre Lobkowitz-Realschule Neustadt“ lässt sich die Schulfamilie für ihre Geburtstagsparty viel einfallen. Eigentlich wäre der ursprüngliche Termin des Schuljubiläums im Herbst 2020 gewesen. Da hat sich zum 70. Mal der Beschluss des Kultusministeriums gejährt, eine Realschule – damals noch „Mittelschule“ genannt – auf Antrag von Bürgermeister Hans Trottmann einzurichten.

Schon am 9.10.1950 hat die damals neue Schule den Unterricht mit 68 Schülerinnen und Schülern sowie einem haupt- und zwei nebenamtlichen Lehrkräften aufgenommen. Ein eigenes Gebäude gab es noch nicht: Die Klassen wurden im katholischen Jugendheim provisorisch getrennt durch eine hölzerne Wand unterrichtet.

Festakt im engsten Kreis

Wegen der Corona-Pandemie hat sich der Festakt ins Frühjahr 2021 verschoben. Auch jetzt leider „nur“ im engsten Kreis. Doch die Lobkos sind kreativ. Alles, was auf eine Geburtstagsparty gehört, war vorhanden: Schulleiterin Irene Sebald begrüßte die ganze Schulfamilie vertreten durch Abordnungen der einzelnen Gremien. Sie wertete es als schönen „Zufall“, dass gerade am Termin des Festakts bundesweit der „Zukunftstag für Jungen und Mädchen“ durchgeführt wurde: „Denn die Lobkowitz-Realschule bereitet seit 70 Jahren Schüler:innen auf eine erfolgreiche berufliche aber auch persönliche Zukunft vor, indem nicht nur Wissen und Kompetenzen vermittelt werden, sondern auch Herz und Charakter gebildet werden“, sagt Sebald.

Teamgeist macht stark

Vor allem der Teamgeist der Schule, der sich im Schulmotto „Wir sind ein starkes Team“ ausdrückt, ist seit Jahren ungebrochen und die Erfolgsformel schlechthin. Personalratsvorsitzender Michael Bertelshofer war sichtlich stolz darauf, dass an der Lobkowitz-Realschule bereits die dritte Generation unterrichtet wird. Ganze Familien haben bereits in der dritten Generation eine erfolgreiche schulische Karriere bei den Lobkos durchlaufen – Großeltern, deren Kinder und jetzt die Enkel, wie er sagt.

Die drei Schülersprecher Leonie Kellner, Aron Bödöcs, Biagio Herms sowie Verbindungslehrer Bastian Lobinger gratulierten ihrer Schule und wünschten viel Erfolg für die Zukunft, aber auch, dass die nächsten Lobko- Schülergenerationen so viel Spaß an der Schule hätten wie sie selbst. Anschließend durften die Schülersprecher die Kerzen auf der Geburtstagstorte ausblasen und diese auf die anwesenden Schüler:innen und Lehrkräfte verteilen. Aktuell werden lediglich die Zehntklässler in Präsenz unterrichtet, die sich auf die Abschlussprüfungen vorbereiten.

Glückwünsche als Videostream

Passend zum Jubel-Geburtstag hatte die Klasse 10a zusammen mit ihren Lehrkräften Katharina Endres (Deutsch) und Birgit Gröger (Kunst) einen immerwährenden Geburtstagskalender mit waschechten oberpfälzer Charakterköpfen entworfen. Den haben sie beim Festakt präsentiert, in den nächsten Tagen kann man ihn für acht Euro auch kaufen.

Weitere Grußworte von Ehrengästen wurden per Videostream übertragen und sind nun – genauso wie der gesamte Festakt – auf der Homepage der Realschule anzusehen, zum Beispiel das Grußwort von Landrat Andreas Meier, Vertreter des Kultusministeriums und Ministerialbeauftragten sowie Elternbeiratsvorsitzenden Jörg Gerostein.

70 Jahre Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN – die Lobkos sind sehr stolz darauf, eine der ältesten Realschulen in der Oberpfalz zu sein und freuen sich auf die kommenden Jahre, vor allem, wenn in fünf Jahren das nächste Jubiläum gefeiert werden kann – dann hoffentlich wieder mit vielen Geburtstagsgästen auf dem Schulgelände.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.