Kultur

100.000 Euro für Kleinprojekte: Gestalte jetzt deinen Wohnort mit

Likes 0 Kommentare

Eslarn. Die ILE Brückenland Bayern-Böhmen fördert über das Regionalbudget auch in diesem Jahr wieder Kleinprojekte aus den zugehörigen Gemeinden - auch aus Eslarn. Jetzt bewerben und den Ort besser machen!

Eslarn gehört als eine von 12 Gemeinden zum ILE Brückenland Bayern-Böhmen und kann sich so für Förderungen im Regionalbudget bewerben. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz genehmigte den Verantwortlichen vom ILE eine Zuwendung von maximal 90.000 Euro - plus 10.000 Euro zusätzlich von der ALE Oberpfalz. Damit sollen Kleinprojekte in den Gemeinden und Städten unterstützt werden. 

Gefördert werden können Kleinprojekte die der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts dienen und somit den Zweck verfolgen, das Gebiet der ILE Brückenland Bayern-Böhmen als Lebens-, Arbeits-, Erholungs-, Kultur- und Naturraum zu sichern und weiterzuentwickeln.

Projekte jetzt einreichen

Dabei geht es zum Beispiel um Projekte, die bürgerliches Engagement unterstützen oder die innerörtliche Vernetzung, Grundversorgung oder gar die Lebensverhältnisse als Ganzes vor Ort verbessern. Bedingung: Die Projekte müssen mehr als 500 und weniger als 20.000 Euro kosten und dürfen noch nicht begonnen worden sein.  

Für die Förderung berwerben können sich beispielsweis Vereine, Verbände, und Privatpersonen mit ihren Projektideen. Eine Änderung gegenüber dem Vorjahr gibt es: Für 2021 ist eine Förderung von Eigenleistungen nicht mehr vorgesehen.

Der ausführliche öffentliche Aufruf mit weiteren wichtigen Informationen, sowie weitere für die Einreichung der Förderanfragen notwendigen Dokumente sind auf den Webseiten der Mitgliedskommunen hinterlegt. Wichtig: Antragsteller aus dem Markt Eslarn können nicht über die ILE Naturparkland, sondern nur über das Regionalbudget der ILE Brückenland Bayern-Böhmen gefördert werden.

ILE Brückenland Bayern-Böhmen

Der ILE Brückenland Bayern-Böhmen gehören die Städte Oberviechtach und Schönsee, die Märkte Eslarn und Winklarn, sowie die Gemeinden Altendorf, Gleiritsch, Guteneck, Niedermurach, Schwarzach b. Nabburg, Stadlern, Teunz und Weiding an.

Die Förderanträge für das Regionalbudget 2021 müssen bis spätestens 15.03.2021 bei der verantwortlichen Stelle - „Regionalentwicklung Brückenland Bayern-Böhmen – Südlicher Oberpfälzer Wald - Česky les e. V.“ - z.Hd. Vereinsvorstand - Hauptstraße 25, 92539 Schönsee -
eingegangen sein.

Für weitere Fragen steht auch ILE-Regionalmanager Christian Karl, per Mail (info@brueckenland.de) sowie per Telefon unter +49/9674/9248874 zur Verfügung. Die Einreichung von Förderanfragen ist ab sofort möglich.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.