A-Jugend der SpVgg setzt sich im Weidener Derby klar durch

Weiden. Beim Derby der beiden Mannschaften aus Weiden sichert sich der Gastgeber der SpVgg SV in der U19-Bezirksoberliga ungefährdet die drei Punkte gegen den FC Weiden Ost.

Die Hausherren agierten im Derby druckvoller. Foto: Norbert Tannhäuser
Die Hausherren agierten im Derby druckvoller. Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser
Der Gästetorwart war der beste Mann. Foto: Norbert Tannhäuser
Der Gästetorwart war der beste Mann. Foto: Norbert Tannhäuser
Nach dem Spiel in der Kabine. Foto: Norbert Tannhäuser
Nach dem Spiel in der Kabine. Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser
Foto: Norbert Tannhäuser

Das Spiel dauerte noch keine zwei Minuten, da hieß es schon 1:0 für die Heimmannschaft. Stefan Pühler brachte nach einem schönen Flachpass von Robin Burke frei stehend vor Torwart Hendrik Urban den Ball sicher im gegnerischen Tor unter. Die A-Junioren der SpVgg SV waren weiterhin druckvoll und überlegen. Die Gäste vom FC Weiden Ost kämpften wacker und hielten gut dagegen, konnten aber ihrerseits keine wirklichen Torchancen kreieren.

Die Heimmannschaft war jedoch noch zweimal erfolgreich. Die 2:0-Führung erzielte Maximilian Pogoda per Kopf durch einen genau getimten Eckball. Moritz Hügel erhöhte dann noch auf 3:0 kurz vor der Pause nach einem schönen Steckball von Paul Richthammer.

Wie schon in der ersten Halbzeit begannen die Hausherren rasant und Stefan Pühler erhöhte in der 47. Spielminute vor 100 Zuschauern um ein weiteres Tor auf 4:0. Die Junioren vom Wasserturm waren an diesem Abend den Gästen überlegen und hätten das Ergebnis durch eine Vielzahl von Chancen noch höher ausfallen lassen können.

Der Torhüter Hendrik Urban auf Seiten der Ostler, vereitelte jedoch zahlreiche Möglichkeiten durch exzellente Paraden. Nach 90 Minuten pfiff Schiedsrichter Wilhelm Hirsch das an diesem Tag doch sehr einseitig verlaufende Spiel ab.

Klares Fazit und der Blick nach vorne

Die SpVgg SV Weiden unterstrich ihre Ambitionen, um den Aufstieg mitspielen zu wollen und wird dies auch beim aktuellen Tabellenführer 1. JFG Donautal Bad Abbach am Sonntag unter Beweis stellen. Für das Team von Weiden Ost war an diesem Abend nichts zu holen. Man ist laut Trainer Florian Schramek mit neun Punkten und Tabellenplatz Fünf absolut im Soll. In vier Tagen wird man im Heimspiel gegen die JFG Naab-Regen wieder versuchen an die zuletzt erfolgreiche Serie mit drei Siegen anzuknöpfen.

Die U19-Bezirksoberliga

Weitere Infos zur Liga gibt es hier.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.