A-Klasse West: In Wildenreuth steigt ein Derby, das es so noch nie gab

Weiden. In der A-Klasse West kommt es am Samstag zu einem Derby, das es noch nie gegeben hat und deshalb höchst spannend ist: Der SV Wildenreuth empfängt den Nachbarn TSV Kirchendemenreuth.

Packende Zweikämpfe gab es am vergangenen Wochenende im Derby zwischen Schwarzenbach und Parkstein. Foto: Dagmar Nachtigall

A-Klasse West

Samstag, 30. Juli, 13 Uhr

SV Wildenreuth – TSV Kirchendemenreuth

Wenn Schiedsrichter Wilhelm Hirsch die Partie anpfeift, gibt es ein Novum in der Geschichte beider Vereine: Knapp vier Kilometer voneinander entfernt, haben die beiden Teams noch nie ein Spiel gegeneinander ausgetragen. Grund dafür ist, dass die beiden Vereine in der Vergangenheit nur zusammen aktiv waren oder einer davon keine Mannschaft hatte. Deshalb kann man mit einem großen Zuschauerzuspruch rechnen, zumal im Anschluss auch noch das alle zwei Jahre ausgetragene Dorffest stattfindet.

TSV Erbendorf II – SpVgg Trabitz

Trabitz hat am ersten Spieltag klar 6:1 gewonnen und Erbendorf holte ein 3:3 in Kirchenthumbach. Der Gast ist leichter Favorit, was auch die Ergebnisse aus der letzten
Saison zeigen.

Sonntag, 31. Juli, 14 Uhr

SV Waldeck – ASV Haidenaab-Göppmannsbühl II

In der Saison 2018/19 standen sich die beiden Teams letztmals gegenüber. Nach dem schwachen Auftritt von Waldeck in Trabitz will man Wiedergutmachung betreiben. Der Gast erzielte gegen Kulmain wenigstens einen Teilerfolg.

SG Mehlmeisel/Fichtelberg/Ebnath/Brand – SC Schwarzenbach

Die Gäste sind haushoher Favorit und sollten sich klar durchsetzen.

Sonntag, 31. Juli, 15 Uhr

SV Parkstein – SVSW Kemnath/Stadt II

Der SV verlor das Derby in Schwarzenbach und sinnt nun auf Wiedergutmachung. Die Gäste hatten beim 0:0 gegen Wildenreuth die schwere Verletzung ihres Torwarts zu beklagen. Er ist aber wieder auf dem Weg der Besserung.

SV Immenreuth – SC Kirchenthumbach II

Der SV bestreitet das zweite Heimspiel. Dabei sind drei Punkte gegen die Kirchenthumbacher Reserve fest eingeplant.

SV Kulmain II – TSV 1960 Kastl

Beide Mannschaften starteten mit einem Unentschieden in die neue Saison und wollen am Sonntag versuchen, ihren ersten Dreier einzufahren.

A-Klasse Ost

Freitag, 29., Juli, 18.30 Uhr

SV Floss – VfB Rothenstadt

Bereits heute peilt der VfB den nächsten Sieg an. Doch das wird in Floss nicht leicht, auch wenn die Gastgeber ihr erstes Saisonspiel verloren haben.

Samstag, 20. Juli, 13 Uhr

SpVgg Windischeschenbach II – ASV Neustadt/WN

Beide Mannschaften haben ihr erstes Spiel gewonnen und so ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Samstag, 30. Juli, 17 Uhr

TSG Weiherhammer – TSV Flossenbürg

Beide Teams gingen am ersten Spieltag als Verlierer vom Platz. Dennoch zeigte die TSG eine gute Leistung beim Ligafavoriten Pirk. Flossenbürg gilt hier als Außenseiter.

DJK Neuhaus/WN – SG Waidhaus/Pfrentsch/Neukirchen

Die Gastgeber kamen mit 1:6 in Schirmitz unter die Räder und können gegen die ebenfalls mit einer Niederlage gestarteten Gäste Wiedergutmachung betreiben.

Sonntag, 31. Juli, 13 Uhr

TSV Pleystein II – SpVgg Pirk

Mit Siegen starteten beide Mannschaften in die Saison. Dennoch ist Pirk klarer Favorit.

DJK Neustadt/WN II – SpVgg Schirmitz II

0:5 verloren die Gastgeber in Rothenstadt und auch gegen die Reserve der SpVgg Schirmitz, die zuletzt 6:1 gewann, hängen die Trauben hoch.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.