A-Klasse West: SC Schwarzenbach und TSV Kastl geben sich keine Blöße

Weiden. An der Spitze der A-Klasse West ziehen weiter der SC Schwarzenbach und der TSV Kastl einsam ihre Kreise.

Maximilian Hößl (links) vom SV Waldeck enteilt in dieser Szene Mathias Hohlrüter vom SC Schwarzenbach. Foto: Dagmar Nachtigall

17. Spieltag

Sonntag, 13. November

ASV Haidenaab-Göpp. II – SV Immenreuth 1:5 (1:2)

Der SV Immenreuth bleibt am Spitzenduo dran. Nach dem überzeugenden Erfolg in Haidenaab bleibt die Mannschaft von Trainer Dominik Kastner Tabellendritter. Jannik Lautner und Michael Weber (Elfmeter) brachten die Gäste früh in Führung. Die Heimelf konnte zwar vor der Pause durch Felix Übelhack verkürzen, doch Immenreuth zog in Hälfte zwei davon und kam durch Julian Lautner, Markus Sebald und Jan Brunner zu einem ungefährdeten Sieg.

SVSW Kemnath II – SG Mehlmeisel/Fichtelberg/Ebnath/Brand 1:1 (0:0)

Abstiegskampf pur beim Duell Vorletzter gegen Letzter. Immerhin konnte sich der SVSW durch den Punkt einen Platz nach vorne schieben. Die Gäste gingen in der 62. Spielminute durch Dominik Hautmann in Führung, doch Lucas Ottinger gelang kurz vor dem Schlusspfiff noch der 1:1-Ausgleich.

SC Kirchenthumbach II – TSV Kirchendemenreuth 4:0 (3:0)

Eine klare Angelegenheit war die Partie für die Gastgeber. Bereits zur Halbzeit führte man durch Treffer von David Held, Nico Schart und Luca Meier 3:0. Kubilay Schreglmann erzielte in der 55. Spielminute den 4:0-Endstand. Kirchendemenreuth rutschte durch die Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz zurück.

TSV 1960 Kastl – TSV Erbendorf II 3:0 (1:0)

Kreisklassenabsteiger Kastl bleibt hartnäckigster Verfolger von Spitzenreiter Schwarzenbach. Die 120 Zuschauer sahen vor der Halbzeit einen Treffer von Tobias Dobmann (28. Min.). Nach der Pause trafen Daniel Kausler und Tobias Oguntke zum sicheren 3:0-Heimerfolg.

SC Schwarzenbach – SV Waldeck 4:1 (2:0)

Auf Top-Torjäger Fabian Waldmann kann sich der SC Schwarzenbach verlassen: Er erzielte gegen Waldeck einen Viererpack und schraubte sein Torkonto auf 29 Treffer in 17 Spielen. Waldmann erzielte vor 1.200 Zuschauern vor der Pause zwei Tore und nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Maximilian Hößl nach dem Wechsel seine Treffer drei und vier. Damit bleibt der SC klar auf Kurs in Richtung Kreisklasse.

SV Parkstein – SV Kulmain II 1:3 (0:0)

Nach dem Seitenwechsel trafen zuerst die Hausherren durch Josua Stotz zum 1:0. Aber die Gäste drehten dann die Partie und siegten durch Tore von Marius Sokol, Edwin Bauer (Elfmeter) und Matthias Schmidt mit 3:1. Damit setzte sich Kulmain etwas von den Abstiegsrängen ab.

SpVgg Trabitz – SV Wildenreuth 3:2 (2:1)

Auch der zweite Verfolger des Spitzenduos gewann sein Heimspiel – wenn auch knapp. Sonnur Öksüz traf zum 1:0, dann gelang Alexander Konz der Ausgleich. Noch vor der Pause brachte Fatih Demir seine Farben wieder in Front. Die Gäste kamen nach dem Wechsel wieder durch Konz erneut zu Ausgleich, doch Demir machte mit seinem zweiten Tor kurz vor dem Schlusspfiff den 3:2 Sieg perfekt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.