A-Klasse West: Spitzenreiter SC Schwarzenbach lässt überraschend Federn

Weiden. Der SC Schwarzenbach musste einen unerwarteten Punktverlust hinnehmen. Somit könnte Verfolger Kastl mit einem Sieg näher kommen.

Parkstein konnte das Spiel in Mehlmeisel noch drehen. Das Foto zeigt eine Szene aus der Partie SVSW Kemnath II gegen den SV Parkstein (weiß). Foto: Jürgen Masching

16. Spieltag

TSV Erbendorf II – ASV Haidenaab-Göpp. II 2:0 (2:0)

Bereits zur Halbzeit war das Spiel entschieden. Der TSV führte durch Tore von Marco Kunz (13. Minute) und Niklas Blohmann (26.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel hatte Schiedsrichter Johann Grünauer etwas mehr Arbeit. Die Gäste konnten die Heimmannschaft nicht mehr gefährden und es blieb beim Sieg der Gastgeber.

SV Kulmain II – SC Schwarzenbach 2:2 (2:1)

Bisher hatte der SC nur eine Niederlage und ein Unentschieden gegen Spitzenmannschaften hinnehmen müssen. Mit einem Punktverlust in Kulmain hatte niemand gerechnet. Die Heimelf führte schnell durch zwei Treffer von Christian Materna (8. und 13.) 2:0. Die Gäste brauchten etwas, um sich von diesem Schock zu erholen. Alexander Sparrer erzielte in der 34. Spielminute den Anschlusstreffer und Valerian Ginder gelang in der 77. Spielminute der verdiente Ausgleich. In der ruppigen Partie mit insgesamt neun Gelben und einer Gelb-Roten Karte (SV) half dem Spitzenreiter auch eine Überzahl am Ende nicht zum Sieg.

TSV Kirchendemenreuth – SVSW Kemnath/Stadt II 1:1 (0:1)

Schnell gingen die Gäste aus Kemnath durch einen Treffer von Muje Thaqi mit 1:0 in Führung. Die Hausherren versuchten vor dem Seitenwechsel, den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 69. Spielminute, bis Sebastian Mois den Ausgleich erzielen konnte. Im Abstiegsduell gab es am Ende keinen Sieger und beide Teams bleiben im Tabellenkeller stecken.

SV Immenreuth – SpVgg Trabitz 3:0 (1:0)

Die beiden Tabellennachbarn trafen am Sonntagnachmittag in Immenreuth aufeinander. Im Spitzenspiel gab es am Ende einen ungefährdeten Sieg der Heimmannschaft. Michael Weber brachte Immenreuth mit einem Elfmeter in der 17. Spielminute in Führung. Nach der Pause dauerte bis zur 80. Spielminute, ehe Patrick Drechsler auf 2:0 erhöhte. Markus Sebald war es dann, der in der 86. Spielminute das Endergebnis von 3:0 herstellte. Somit tauschten die beiden Teams in der Tabelle die Plätze.

SV Wildenreuth – SC Kirchenthumbach II 2:1 (1:0)

Christian Heller war es, der bereits in der 6. Spielminute das 1:0 erzielte. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Alexander Konz mit einem Elfmeter auf 2:0. Der SC Kirchenthumbach gab aber nicht auf und kam durch Kubilay Schreglmann zum Anschlusstreffer in der 76. Spielminute. In der hektischen Schlussphase mussten die Gäste am Ende mit zwei Mann weniger auskommen und es blieb so beim 2:1 für Wildenreuth.

SG Mehlmeisel/Fichtelberg/Ebnath/Brand – SV Parkstein 1:3 (1:0)

Tobias Reichenberger brachte die Hausherren in der Anfangsphase in Führung, die bis zur Halbzeit auch noch stand. Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste aus Parkstein den Druck und kamen in der 56. Spielminute durch Franz Hoffmann zum Ausgleich. Michael Brenner war es in der 64. Spielminute, der die erstmalige Führung erzielte, die Philipp Mayer in der 76. Spielminute ausbaute. Am Ende stand der 3:1 Auswärtssieg für den SV Parkstein fest.

SV Waldeck – TSV 1960 Kastl abgesagt

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.