Polizei

A93: Stau nach Unfall Höhe Wiesau

Likes 0 Kommentare

Wiesau. Ein Unfall auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Wiesau hat zu größeren Verkehrsbehinderungen geführt.

 

Einsatz 07/2021 Alarmzeit: 01.04.2021 um 15:08 Uhr Einsatzgrund: Verkehrsunfall mit PKW Einheiten: Freiwillige Feuerwehr...

Posted by Freiwillige Feuerwehr Falkenberg on Friday, April 2, 2021

Nach Angaben der Verkehrspolizei Weiden war die rechte Fahrspur Richtung Hochfranken nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag zwischenzeitlich teils gesperrt. Autofahrer mussten deshalb etwas Geduld mitbringen. 

Der Fahrer (19) eines VW Bora soll nach eigenen Angaben einem unbekannten Tier ausgewichen sein. Dadurch ist sein Auto ins Schleudern geraten und nach Durchbrechen des Wildschutzzaunes im angrenzenden Wald gelandet. Der Fahrer hat sich zwar selbstständig aus seinem Auto retten können, nach Angaben des Verkehrspolizisten ist der Mann aber vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden. "Nach ersten Erkenntnissen blieb er unverletzt", so der Polizeisprecher. 

Zwei Kilometer Stau 

Die Feuerwehren Falkenberg und Wiesau haben während der Unfallaufnahme die Verkehrsabsicherung übernommen und die Bergung des Autos unterstützt. Laut Verkehrspolizei ist an dem VW Bora wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro entstanden. Er musste aus dem Wald gezogen werden, bevor ein Abschleppfahrzeug den Wagen aufgeladen hat. 

Die zuständige Autobahnmeisterei Windischenbach hat den Wildschutzzaun provisorisch in Stand gesetzt, der auf einer Länge von circa 50 Metern beschädigt war. Während der gut zweistündigen Unfallaufnahme hat sich der Verkehr in der Spitze auf einer Länge von zwei Kilometern gestaut.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.