Polizei

Ablagerungen in Kaminrohr entfachen Feuer

Likes 0 Kommentare

Lippertsmühle/Konnersreuth. Ein Kaminbrand versetzt die Feuerwehren um Lippersmühle kurzerhand in Aufruhr. Zum Glück reagiert ein Hausbewohner genau richtig. 

Der schnellen Reaktion eines Hausbewohners des Mehrfamilienhauses ist zu verdanken, dass die Sache glimpflich und ohne Verletzungen ausging. Montagabend entdeckte der Mann einen Kaminbrand: Er bemerkte Funkenflug aus dem Kaminrohr der Holzheizung am Anbau neben dem Mehrfamilienhaus. Als er sich die Sache etwas genauer anschaute, muss er feststellen, dass der Dachstuhl beziehungsweise die Dachschalung rund um den Kamin bereits zum Kokeln beziehungsweise Brennen begonnen hatte.

Er reagierte sofort und konnte zum Glück mit Pulverlöscher Schlimmeres verhindern. Die Feuerwehren Konnersreuth und Höflas waren mit 35 Personen im Einsatz. Die alarmierte Feuerwehr Waldsassen befand sich laut Polizeiangaben ebenfalls vor Ort, wurde jedoch im weiteren Verlauf nicht mehr benötigt.

Hitze im Rohr

"Ursache für den Kaminbrand dürften Ablagerungen beziehungsweise Rückstände im Kaminrohr gewesen sein, die sich auf Grund der Hitze im Rohr entzündet und dadurch den Dachstuhl punktuell in Mitleidenschaft gezogen haben", erklärt ein Polizeibeamter.

Nach erster Einschätzung liegt der Gesamtschaden bei rund 3.000 Euro. Ebenfalls vor Ort waren eine Besatzung des Rettungsdienstes sowie der Helfer vor Ort.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.