Buntes

Aktionstag in der Mittagsbetreuung der Grundschule

Likes 0 Kommentare

Waldthurn. Rund um das Kinderbildungszentrum in Waldthurn hat sich in den letzten Tagen und Wochen viel getan. Es wurden Bäume, Sträucher, Blumen und Kräuter gepflanzt. Nur beim Nebeneingang, der von den Kindern und Mitarbeitern der Mittagsbetreuung genutzt wird, sah es noch etwas farblos aus. Das hat sich aber kürzlich geändert!

Von Tanja Pflaum

Wir möchten unseren Eingangsbereich auch etwas ‚grüner‘ gestalten,

so die drei Betreuer Annette, Christine und Tanja. Nach kurzer Rücksprache mit Schulleiterin Tanja Willax-Nickl wurden zwei große Pflanztöpfe angeschafft. Hausmeister Lothar Schön füllte sie zur Hälfte mit normaler Erde auf. Vom Raiffeisenmarkt Albersrieth bekam die Gruppe vier Säcke Blumenerde geschenkt, die die Kinder beim Juni-Aktionstag sorgfältig mit der Erde in den Töpfen mischten.

Aktion Mittagsbetreuung Grundschule Waldthurn Fleißig halfen die Kinder beim Pflanzen mit.

Marina Haberkorn (Blume Kreativ) sponserte eine Hängepflanze. Gemeinsam mit Christine Hörig wurden dann die Pflanzen, die zum Großteil aus den Gärten der Betreuerinnen stammen, eingepflanzt. Im Herbst sollen dann noch Blumenzwiebeln in die Töpfe kommen, um auch im Frühjahr einen Farbtupfer vor der Türe zu haben.

"Ich ziehe für nächstes Jahr gleich noch Erdbeerableger, dann haben die Kinder auch etwas zum Naschen“, überlegt sich Erzieherin Tanja Pflaum. Zweiter Programmteil des Tages war das Anfertigen von Pflanzenstäben. Mit bunten Servietten beklebten die Kinder Styroporkugeln, die auf Stäben befestigt sind. Wer wollte, dem fertigte Christine Hörig einen Schmetterling aus Kaffeekapseln. Dieser wurde an der Kugel befestigt. Die fertigen Stäbe zieren demnächst entweder die Töpfe vor der „Mitti“ oder aber den heimischen Garten.

Aktion Mittagsbetreuung Grundschule Waldthurn Mit vollem Kräfteeinsatz mischten die Kinder die Blumenerde in den beiden Pflanztöpfen.

Aktion Mittagsbetreuung Grundschule Waldthurn Ganz vorsichtig mussten die Servietten auf die Styroporkugeln geklebt werden, damit sie nicht einrissen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.