Albert Gollwitzer erhält Goldenes Verbandsabzeichen des vlf Bayern

Weiden. Albert Gollwitzer, der ehemalige Vorsitzende des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (vlf) Weiden, ist auf der vlf-Landesversammlung in Straubing für seine bedeutenden Verdienste im Verband ausgezeichnet worden.

Links vlf-Vorsitzender Weiden, Josef Marzi, Albert Gollwitzer, Reinhold Witt, vlf-Geschäftsführer. Foto: Reinhold Witt

Albert Gollwitzer erhielt das Goldene Verbandsabzeichen. Es ist die höchste Ehrung des Verbandes, zu der mehr als 100.000 Mitglieder aus ganz Bayern zählen.

Anerkennung für jahrelange Arbeit und Engagement

Albert Gollwitzer hat sich seine Auszeichnung durch vier Jahrzehnte harter Arbeit und Engagement für den Verband verdient, speziell für den Kreisverband Weiden und seine knapp 1.400 Mitglieder. Im Zeitraum von 1993 bis 2003 war Gollwitzer stellvertretender Vorsitzender, bevor er die Position des Vorsitzenden für die darauffolgenden 20 Jahre von 2003 bis 2023 übernahm. Besonderes Augenmerk erregte sein Einsatz zur Organisation des hundertjährigen Verbandsjubiläums im Jahr 2005, das seinerzeit in der Max-Reger-Halle mit zahlreichen prominenten Gästen gefeiert wurde.

Gollwitzers Tätigkeit erstreckte sich jedoch nicht nur auf organisatorische Aufgaben. Er war immer ein Unterstützer und Initiator von vielen Aktionen, wie dem Bauernmarkt, der Aktion “Landfrauen helfen beim Schenken” und der Öffentlichkeitsarbeit für die Land- und Hauswirtschaft. Ein besonderes Anliegen war ihm darüber hinaus die fachliche Fortbildung der Mitglieder.

Mehr als nur vlf: Weitere ehrenamtliche Tätigkeiten

Neben seinen Leistungen für den vlf Weiden, wurde Gollwitzer für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt, welches weit über seine Tätigkeit im Verband hinausgeht. So ist er unter anderem Mitglied im Gemeinderat von Eslarn und gehört seit langem dem Kreistag für die Freien Wähler an. Aktuell ist er Mitglied in den Ausschüssen für Personal, Umwelt und im Zweckverband Wasserversorgung Steinwaldgruppe, wobei er zusätzlich als erster Stellvertreter im Kreisausschuss und im Bau- und Vergabeausschuss tätig ist.

Sein Engagement beschränkt sich aber nicht nur auf politische Ämter. Er ist auch noch Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Meister im vlf und kann auf eine mehr als 25-jährige Mitgliedschaft in der BBV-Kreisvorstandschaft zurückblicken. Zudem war er in seiner Funktion als Geschäftsführer der WBV Eslarn-Vohenstrauß Mitinitiator des Biomasseheizwerks Vohenstrauß.

Diese vielfältigen Aktivitäten und sein unermüdlicher Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft machen Albert Gollwitzer zu einem würdigen Träger des Goldenen Verbandsabzeichens des vlf Bayern.

* Diese Felder sind erforderlich.