Alles neu macht der Mai: Manteler feiern neues Einsatzfahrzeug

Fahrzeugweihe Mantel

Mantel. Da war beinahe so viel los, wie beim Manteler Bürgerfest: Die Feuerwehr Mantel feierte am Samstag die Einweihung des neuen Löschfahrzeugs. Dafür waren auch viele Feuerwehrler aus den Nachbargemeinden gekommen. 

Schon Anfang April konnten die Neustädter die neuen Feuerwehrfahrzeuge bei einem feierlichen Festakt bewundern. Gemeinsam hatten sich die Feuerwehren Neustadt/WN, Mantel und Eschenbach die neuen Fahrzeuge angeschafft, und so jede Menge Geld gespart. Nachdem das Fahrzeug der Eschenbacher bereits eingeweiht wurde, war am Wochenende das LF20 der Manteler Feuerwehr dran.

Der stellvertretende Vorstand Richard Kammerer begrüßte die Gäste: „Ich freue mich, dass so viele Manteler gekommen sind, um unser neues Fahrzeug zu bewundern!“. Der 1. Kommandant, Siegried Janner, erzählte danach, wie es zu der Neuanschaffung gekommen war. Außerdem lobte er die sehr gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren aus Neustadt/WN und Eschenbach, durch die sich alle drei Feuerwehren einiges sparen konnten.

Nach der Segnung des neuen LF20 durch Pfarrer Andreas Ruhs und Dekan Lukas, sprach Mantels Bürgermeister Stephan Oetzinger, auch im Namen des erkrankten Landrates Andreas Meier seine Grußworte. „Wir in Mantel sind ziemlich stolz, dass dieses Vorhaben von 2014 nun endlich hier steht!“. Auch er betonte nochmals die perfekte Zusammenarbeit mit seinen Kollegen aus Neustadt/WN und Eschenbach.

Fahrzeugweihe Mantel Masching (8)

Heinrich Hallhuber von der Firma Lentner, die die Fahrzeuge hergestellt hatte, übergab symbolisch den Schlüssel an Ötzinger. Danach durften sich die Feuerwehrler ins goldene Buch des Marktes Mantel eintragen. Im Anschluss wurde bei Steaks, Bratwürsten und gutem Oberpfälzer Bier noch bis in die Nacht gefeiert. Für die passende Stimmung sorgte dabei die Jugendkapelle Roggenstein.

Fotos und Text: Jürgen Masching

* Diese Felder sind erforderlich.