Rathaus

Andrea Lugert-Hoffmann folgt auf SPD-Urgestein Karl-Heinz Gleißner

Likes 0 Kommentare

Mitterteich. SPD-Stadtrat Karl-Heinz Gleißner ist schon länger krank und nun von seinem Mandat zugunsten von Andrea Lugert-Hoffmann zurückgetreten. Zweiter Bürgermeister Hans Brandl erinnerte mit einer Dankesrede an die über 30-jährige politische Arbeit seines Parteikollegen.

Bürgermeister Stefan Grillmeier begrüßt die neue SPD-Stadträtin Andrea Lugert-Hoffmann mit einem Blumenstrauß. Bild: Werner Männer

SPD-Stadtrat Karl-Heinz Gleißner stellte sein Amt aufgrund einer länger andauernden Krankheit zur Verfügung. Nach längerer Abwesenheit erklärte er, er werde zum 1. September 2021 aus persönlichen Gründen als Mitglied des Stadtrates zurücktreten.

Zweiter Bürgermeister Hans Brandl (SPD) verlas eine Erklärung zum Rücktritt seines Fraktionskollegen. Gleißners Name sei schon immer mit der Kommunalpolitik in Mitterteich in Verbindung gebracht worden, berichtete er. Obwohl er als Verwaltungsangestellter der Stadt während seines Berufslebens nicht in den Stadtrat einziehen konnte, habe er sich stets für das Wohl der Mitterteicher Bürger eingesetzt.

Großer Zuspruch bei Kommunalwahl

Zunächst galt sein Engagement der Kreispolitik, wo er von 1990 bis 2008 als Kreisrat für die SPD tätig war. Seit mehr als ein Jahrzehnt, bis 2003, war er Vorsitzender des SPD-Ortsvereins. In dieser Zeit kandidierte er für das Bürgermeisteramt. Die Wahl verlor er gegen Roland Grillmeier. Im April 2019 zog Gleißner, zwischenzeitlich im Ruhestand, als Nachrücker für die ausscheidende Stadträtin Michaela Fuierer in den Stadtrat ein. 2020 erhielt er bei der Kommunalwahl erneut großen Zuspruch und wurde in den Stadtrat gewählt.

Brandl fuhr fort: „Als mir Karl-Heinz Gleißner mitteilte, dass er sich aus dem Stadtrat zurückziehen wolle, weil er diese Aufgabe nicht mehr erfüllen könne, hat mich das schwer getroffen. Vor allem, weil er über Jahrzehnte ein politischer Wegbegleiter war, der mir stets mit Rat und Tat zur Seite stand.“

Kollegiales Miteinander

„Ich darf in seinem Namen ausrichten, dass er sich ausdrücklich bei unserem Bürgermeister, der derzeit einzigen Stadträtin und den amtierenden Stadträten für das stets kollegiale Miteinander bedankt“, fuhr Brandl fort.

„Ein besonderer Dank gilt all den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, die ihm in den vergangenen Jahrzehnten ihr Vertrauen schenkten. Er wünscht seiner Nachfolgerin Andrea Lugert-Hoffmann eine glückliche Hand bei all unseren künftigen Entscheidungen zum Wohle der Bürger und für Mitterteich im Besonderen alles Gute“, schloss Brandl seine Erklärung.

Nachrückerin übernimmt alle Funktionen

An die Stelle Gleißners tritt Listennachfolgerin Andrea Lugert-Hoffmann. Der Stadtrat stimmte einstimmig dafür, dass Gleißner aus dem Gremium ausscheiden kann und Lugert-Hoffmann als neues Mitglied vereidigt wird. Bürgermeister Stefan Grillmeier informierte, Lugert-Hoffmann sei bereit, die Nachfolge Gleißners anzutreten.

Danach vereidigte Bürgermeister Grillmeier das neue Mitglied. Sie schwor dem Grundgesetz und der Verfassung Bayerns die Treue und verpflichtete sich, die Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen und die Rechte der Selbstverwaltung zu wahren. Mit Handschlag wurde dieser Eid bekräftigt. Im Zuschauerbereich verfolgte die Familie Lugert, darunter auch der ehemalige und langjährige Stadtrat Hans Lugert, die Vereidigung.

In der folgenden Sitzung des Stadtratsgremiums teilte Robert Sommer von der SPD mit, dass das neue Mitglied sämtliche Funktionen übernehmen werde, die ihr Vorgänger innehatte. Dazu gehören die Mitgliedschaft im Finanzausschuss und im Ferienausschuss.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.