Auch junge Leute lassen sich begeistern vom Schießsport

Lennesrieth/Waldthurn. Jugendlicher Wind wehte beim 47. Gemeindeschießen durch den Schießstand der Bayerntreu Schützen Lennesrieth.

Die Gewinner und Platzierte des Gemeindeschießens 2022 mit der Gemeindeschützenkönigin Christina Lukas (Siebte von links) von den Bayerntreu Schützen Lennesrieth und Organisatorin Lena Lukas (rechts). Foto: Franz Völkl

„Ich freue mich, dass die Schützenjugend, unsere nächste Generation, so gut am Start ist und wir werden sie in jeder Richtung unterstützen“, sagte der gastgebende Schützenmeister Bernd Bodensteiner.

Sein Schützenverein war Ausrichter für das traditionelle Gemeindeschießen und er konnte bei der Kür der Gemeindeschützenkönige seine Amtsbrüder vom Schützenverein 1956 Waldthurn Roland Fichtl und von den Tell Schützen Spielberg Hans Leipold sowie Bürgermeister Josef Beimler im Schützenhaus begrüßen. Die neue Sportleiterin Lena Lukas, die für die Organisation verantwortlich war, nahm die Siegerehrung vor.

Viele Teilnehmer garantieren einen spannenden Wettbewerb

Die Traditionsveranstaltung war mit 53 Teilnehmern attraktiv wie eh und je. 25 Schützen waren für die Bayerntreu Lennesrieth, 22 für den Schützenverein Waldthurn und sechs für die Tell-Schützen Spielberg am Schießstand.

Die neue Jugend-Schützenkönigin der Gemeinde ist Sophia Kleber vom Schützenverein Waldthurn, die mit einem 99,0 Teiler ins Schwarze traf. Ihr folgte vom gleichen Verein Maximilian Wallmeyer (132,4 Teiler) als Zweitplatzierter.

Viele Preise in den unterschiedlichen Kategorien

Bei den Erwachsenen legten die Verantwortlichen der Bayerntreuschützin Christina Lukas aus Albersrieth die Gemeindeschützenkönigskette um. Sie hatte einen 51-Teiler geschossen, ihr folgte Markus Pühler aus Waldthurn mit einem 66,3 Teiler.

Die junge Sportleiterin Lena Lukas überreichte die von den Marktbürgermeistern sowie von den Markträten gespendeten Pokale und Preise. Der Landrat Andreas Meier-Wanderpokal ging an den SV Waldthurn. Jeweils acht Schützen der einzelnen Vereine kamen hierbei in die Wertung (1673,9 Teiler).

Der Sieg auf die Glücksscheibe war den Lennesriethern nicht zu nehmen. Mit einen 26,9-Teiler gewann Monika Kleber vor Wolfgang Möhwald (28,1-Teiler) und Roland Fichtl (40,8-Teiler) aus Waldthurn.

Der Jugendpokal steht nun in Ottenrieth. Marie-Christin Wallmeyer (SV Waldthurn) gewann souverän mit einen 12,1-Teiler-Schuss vor Anja Bocka (31,9-Teiler Bayerntreu Lennesrieth) und Maximilian Wallmeyer (50,5-Teiler SV- Waldthurn).

Der Lennesriether Wolfgang Möhwald fuhr mit einem 44,3-Teiler den Sieg bei der Alterscheibe ein, es folgten Josef Pühler (56,0-Teiler-SV Waldthurn) und Bernd Bodensteiner (99,8-Teiler Bayerntreu Lennesrieth).

Die Einzelbesten des Meister-Gemeindeschießens

  • Schüler: Sophia Kleber (SV Waldthurn), 99 Ringe, vor Lisa Stahl (SV Waldthurn), 95 Ringe
  • Jugend: Maximilian Wallmeyer (SV Waldthurn), 95,8 Ringe vor Marie-Christin Wallmeyer (SV Waldthurn), 92,1 Ringe
  • Meister-Schützen: Jonas Pühler, 98,7 Ringe vor Manuel Arnold, 98,2 Ringe, beide SV Waldthurn
  • Altersklasse: Josef Pühler (SV Waldthurn), 98,9 Ringe, vor Monika Kleber (Bayerntreu Lennesrieth), 98,5 Ringe

Weitere Wettbewerbe

  • Die ruhigste Hand beim Luftpistolenwettbewerb hatte der Waldthurner Sebastian Holfelner (99,8 Ringe) vor Wolfgang Möhwald (98,5 Ringe, Lennesrieth).
  • Beim Brotzeit-Wettbewerb mit dem Luftgewehr gewann der Waldthurner Roland Fichtl (46,0 Teiler) und mit der Luftpistole konnte der Lennesriether Wolfgang Möhwald die Brotzeit mit nach Hause nehmen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.