Video Sport

Aufsteiger Kohlberg rockt die Kreisliga

Nordoberpfalz. In der Kreisliga Nord hat der SV Kohlberg/Röthenbach auch sein drittes Spiel gewonnen und steht nun auf dem Platz an der Sonne. Und auch andere Mannschaften konnten endlich ihre ersten Siege einfahren.

Diessfurt konnte sich gegen die DJK Weiden durchsetzen. Foto: Norbert Thannhäuser

Der Dritte Spieltag in der Kreisliga Nord zeigte für das eine oder andere Team bereits, wo die Fahrt hingeht.

SpVgg Schirmitz – FC Tremmersdorf-Speinshart 3:3 (1:2)

In dem torreichen Spiel zweier Mannschaften, die im oberen Tabellendrittel angesiedelt sind, gab es keinen Sieger. Die Heimelf ging früh durch einen verwandelten Foulelfmeter von Timo Hirmer in Führung, bekam aber eine Viertelstunde später einen solchen gegen sich, den Christian Ferstl verwandelte. Fabian Kutzer brachte die Gäste noch vor dem Pausenpfiff in Führung. Jonas Ruhland drehte dann nach dem Wiederanpfiff das Spiel binnen einer Minute mit seinen beiden Treffern, ehe Fabian Diepold kurz darauf den Endstand herstellte.

TSV Reuth b. Erbendorf – SV Kohlberg/Röthenbach 2:3 (1:0)

Im Duell der Aufsteiger behielt am Ende der neue Spitzenreiter aus Kohlberg die Nase vorne. Bereits in der 6. Spielminute brachte Markus Schiener die Hausherren in Front. Nach der Pause drehte der Gast die Partie und kam durch Michael Baumann und Christopher Jatzwauk zur Führung. In der 88. Spielminute dann der viel umjubelte Ausgleich durch Fabian Höcht. Doch im Gegenzug jubelten dann die Anhänger des Gastes vor den 180 Zuschauern wieder, als Nils Niemann den Siegtreffer erzielte.

VfB Mantel – TSV Eslarn 1:1 (1:1)

Stephan Harrer in der 28. Spielminute für die Gastgeber und Daniel Bäumler in der 36. Spielminute für den Aufsteiger aus Elsarn waren die Torschützen in der ersten Halbzeit am Sonntagnachmittag in Mantel. Im zweiten Abschnitt ereignete sich nicht mehr viel und so trennten sich beide Teams mit einem 1:1.

SC Kirchenthumbach – SV Plößberg 3:2 (0:1)

Die dritte Pleite in dieser Saison musste der SV Plößberg am Sonntag in Kirchenthumbach einstecken. Dabei ging es für die Gäste sehr gut los, denn sie führten bis zur Halbzeit durch ein Tor von Philipp Müller mit 1:0. Doch mit drei Toren binnen elf Minuten drehte der SCK das Spiel. Torschützen waren Julian Lehner, Manuel Strauss und der eingewechselte Manuel Fraunholz. Philipp Müller traf zwar noch einmal für Plößberg, doch am Ende hieß der Sieger SC Kirchenthumbach.

FC Diessfurt – DJK Weiden 3:2 (2:1)

FC Vorbach – SV Kulmain 2:3 (2:3)

Bereits in der ersten Hälfte sahen die etwa 100 Zuschauer fünf Treffer beim Duell in Vorbach. Nikolas Pusiak und Christopher Dumler brachten die Gäste früh in Führung. Patrick Künneth und Lukas Barthelmann glichen für den FC Vorbach jedoch aus. Matchwinner wurde vor der Pause Nikolas Pusiak, der mit seinem zweiten Treffer den Endstand 3:2 herstellte. Doch Pusiak sorgte auch für den negativen Höhepunkt in diesem Spiel, als er mit einer glatten Roten Karte vom Platz musste.

ASV Haidenaab – TSV Erbendorf 1:5 (0:2)

Heftig unter die Räder kam der gastgebende ASV Haidnaab gegen den TSV Erbendorf. Sandro Hösl und Bastian Wiesent trafen vor dem Seitenwechsel, Bastian Wiesent, Marvin Mohr und wiederum Sandro Hösl in der zweiten Halbzeit. Hakan Özkan konnte für den ASV nur noch den Ehrentreffer erzielen.

Hier geht es zu aktuellen Tabelle.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.