Autofahrer erfasst Radfahrerin in Tirschenreuth

Tirschenreuth. Eine Radfahrerin fährt unvermittelt vom Radweg auf die Straße, der Autofahrer kann nicht mehr bremsen.

Die Polizei kontrollierte das Fahrschulauto und war baff erstaunt. Symbolbild: Pixabay

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag gegen 17 Uhr in der Mitterteicher Straße bei einer Tankstelle. Eine 17-jährige Radfahrerin aus dem Landkreis Tirschenreuth befuhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg auf der rechten Seite der Mitterteicher Straße Richtung Kreisverkehr, als sie unvermindert auf die Fahrbahn wechselte.

Auf Motorhaube geschleudert

Zur selben Zeit befuhr ein tschechischer Staatsangehöriger (54) mit seinem VW die Mitterteicher Straße in selbige Richtung. Als plötzlich vor dem Pkw-Fahrer die Radfahrerin auftauchte, konnte dieser nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass er das Mädchen mit der rechten Fahrzeugfront erfasste. Die Radfahrerin wurde auf die Motorhaube und in die Frontscheibe geschleudert und fiel anschließend zu Boden.

Prellungen und Gehirnerschütterung

Der hinzugezogene Rettungswagen brachte die junge Dame mit Prellungen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 5000, Euro, das Fahrrad wurde komplett deformiert und so dürfte ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstanden sein.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.