Auto erwischt Radfahrerin

Weiden. Gestern kam es gegen 17.45 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Autofahrer in der Leuchtenberger Straße am dortigen Fußgängerüberweg.

Ein junger Mann aus Weiden (19) fuhr entlang der Leuchtenberger Straße stadteinwärts. Am dortigen Fußgängerüberweg fuhr eine Fahrradfahrerin plötzlich über den Fußgängerüberweg – ohne von ihrem Fahrrad abzusteigen, und dieses zu schieben.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Der junge Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrradfahrerin (37) stürzte und wurde zum Glück nur leicht verletzt. Am Auto des 19-Jährigen entstand geringfügiger Sachschaden, da er noch versucht hatte nach rechts auszuweichen und deshalb mit dem Vorderreifen am Bordstein entlang schrammte.

An Fußgängerüberwegen absteigen

In diesem Zusammenhang weist die Polizei über das Verhalten von Fahrradfahrern an Fußgängerüberwegen daraufhin, dass der Vorrang nach § 26 StVO nicht für Fahrradfahrer gilt. Diese haben um den Vorrang wie etwa Fußgänger in Anspruch nehmen zu können, abzusteigen, und das Fahrrad über den Fußgängerüberweg zu schieben.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.