Auto stürzt Böschung hinab: Zwei Verletzte nach Unfall

Flossenbürg. Ein junger Mann (19) kam am Samstag in einer starken Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte etwa acht Meter eine Böschung hinab.

Ein junger Autofahrer stürzte mit seinem Mini eine Böschung hinab. Foto: Polizeiinspektion Neustadt/WN

Am Samstagnachmittag befuhr ein junger Mann (19) aus dem südöstlichen Landkreis mit seinem Mini die Staatsstraße 2154 von Flossenbürg in Fahrtrichtung Waldkirch. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer starken Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte etwa acht Meter eine Böschung hinab. Nachdem er noch einen Baum touchierte, blieb der Wagen liegen.

Glück im Unglück

Der Fahrer und seine Beifahrerin (20) hatten Glück im Unglück und trugen nur leichte Verletzungen davon. Der Rettungsdienst lieferte beide vorsorglich in ein Krankenhaus ein. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 45.000 Euro. Dieser musste abgeschleppt werden.

Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die Staatsstraße für zweieinhalb Stunden gesperrt werden. An der Bergung der Verletzten und des Autos waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Flossenbürg und Altenhammer, sowie Experten der Bergwacht beteiligt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.