Auto übersehen: Crash fordert vier Verletzte

Weiden. Vier Verletzte und 20.000 Euro Schaden, das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Samstag bei Latsch ereignet hatte.

Vorsorglich informierten sie nach dem Unfall den Rettungsdienst inklusive Rettungshubschrauber. Foto: Archiv

Ein Ford-Fahrer (78) überquerte am Samstag, gegen 17 Uhr die B 470 an der Kreuzung B 470/Latscher Straße in nördliche Richtung. Dabei übersah er einen Audi-Fahrer (39), der die Bundesstraße aus Richtung Weiden kommend befuhr.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Im Kreuzungsbereich krachten beide Fahrzeuge zusammen. Der Ford schleuderte gegen einen Lichtmast. Der Audi kam im Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer des Audis und seine Beifahrerin (35) verletzten sich leicht. Der Rettungsdienst versorgte sie vor Ort ambulant.
Der Ford-Fahrer und seine Beifahrerin (78) verletzten sich schwerer. Die Feuerwehr befreite sie aus dem Wagen. Den Fahrer brachte der Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die 78-Jährige wurde vom Rettungsdienst ebenfalls stationär eingeliefert.

Beide Fahrzeuge nur mehr Totalschaden

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Unfallschaden liegt bei rund 20.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Unfallort befanden sich die Feuerwehren aus Neunkirchen und Weiden. Sie kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle, beseitigten den Lichtmast und reinigten die Straße von Scherben und Betriebsstoffen.

Andere Verkehrsteilnehmer verhalten sich vorbildlich

Besonders lobenswert zu erwähnen ist das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Sie leisteten vorbildlich Erste Hilfe oder spannten Rettungsdecken auf, um so einen Sichtschutz zu errichten beziehungsweise Schatten zu spenden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.