Auto unterschlagen, Faustschlag gegen Polizisten und im Seniorenheim randaliert

Waldsassen. Ein Mann (24), der mit einem unterschlagenen Mercedes Sprinter unterwegs war, beschäftigte am Samstag die Beamten der Polizei Waldsassen.

Symbolbild: Bundespolizei

Am Samstagmorgen meldete ein Zeuge bei der Inspektion in Waldsassen eine verdächtige Person am Autohof in Mitterteich. Eine Streifenbesatzung traf schließlich den jungen Mann an der dortigen Raststätte an. Wie sich herausstellen sollte, war der Mann mit einem Mercedes Sprinter auf der Autobahn im Bereich Mitterteich wegen Kraftstoffmangels liegen geblieben. Auch ermittelten die Polizisten, dass der Mann den Sprinter vor wenigen Tagen unterschlagen hatte.

Mann dringt in Seniorenheim ein

Nach Abschluss der Sachbearbeitung auf der Dienststelle in Waldsassen verließ er die Polizeidienstelle und sorgte kurze Zeit später für einen weiteren Polizeieinsatz. In der Nähe drang er mit Gewalt in ein Wohnheim für Senioren ein, ein Bewohner (92) wurde hierbei leicht am Arm verletzt. Eine anwesende Pflegekraft stieß er ebenfalls zu Boden.

Die verständigten Polizeibeamten trafen den Mann schließlich noch im Wohnheim an. Unvermittelt schlug er einem Beamten mit der Faust ins Gesicht, der dadurch eine Platzwunde an der Lippe erlitt. Der Aggressor wurde durch die Beamten schließlich mit unmittelbarem Zwang in Gewahrsam genommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann in einer Fachklinik untergebracht. Er wird sich wegen zahlreicher Delikte strafrechtlich verantworten müssen.

* Diese Felder sind erforderlich.