Kurzmeldungen

B22 länger gesperrt

Likes 0 Kommentare

Altenstadt/WN. Das Wetter und ein unschöner Fund sorgen bei der Baustelle auf der B22 für Verzögerungen. Die Vollsperrung wird verlängert.

Seit Anfang August erneuert das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach auf der Bundesstraße 22 zwischen Wendersreuth und Altenstadt/WN die Fahrbahn. Hierbei fanden die Arbeiter bei der Erneuerung des Banketts aufgrund einer darunterliegenden alten Fahrbahn teerhaltiges Material, das ausgebaut und entsorgt werden muss.

Das heißt: Die Bauarbeiten auf der B22 ziehen sich noch etwas hin. Auch das Wetter macht es den Arbeitern nicht leicht. Die Vollsperrung der B22 muss deshalb um zwei Wochen verlängert werden. "Ziel ist es, die Strecke vor Schulstart am 14. September 2021 wieder für den Verkehr freizugeben", erklärt Baurat Felix Steghöfer.

Bauarbeiter arbeiten notfalls auch am Wochenende

Die beauftragte Firma „Georg Huber, Inh. Josef Rappl Gmbh & Co. KG“ habe zugesichert, notfalls auch an Samstagen zu arbeiten, damit der Termin eingehalten werden kann. Restarbeiten, die unter Verkehr möglich sind, werden im Nachgang durchgeführt.

Die Umleitung bleibt wie folgt bestehen:

  • Die Umleitung während der Vollsperrung wird großräumig von Erbendorf kommend über der St 2181 auf die Anschlussstelle Windischeschenbach der A 93 ausgeschildert. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog.
  • Die Umleitung Richtung Parkstein erfolgt von der Anschlussstelle Weiden-West über die B 470.

Zufahrt Wendersreuth wird beschränkt

Wendersreuth ist während der Bauzeit über die Kreisstraße NEW 7 erreichbar. Zur Herstellung der Strecke in diesem Bereich muss diese Zufahrt gesperrt werden. Deshalb wird voraussichtlich am Montag, den 6. September 2021, die Zufahrt nach Wendersreuth über die Umleitung Parkstein und von dort über die NEW 2 durch die Baustelle ermöglicht. Der genaue Termin ist witterungsabhängig und wird den Anwohner vorher noch mitgeteilt.

Die Zufahrt zum Ausflugslokal „Sauerbachhütte“ ist ab 1. September 2021 zu den Öffnungszeiten über die Umleitung Parkstein und von dort über die NEW 2 durch die Baustelle für Anlieger befahrbar.

"Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach empfiehlt allen ortskundigen Verkehrsteilnehmern den Bereich weiträumig zu meiden und bittet wegen der Beeinträchtigungen um Verständnis", so Steghöfer.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.