Bagger in Unterführung stecken geblieben

Eschenbach. Am Montag kam es gegen 17.45 Uhr zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein Bagger blieb in einer Unterführung stecken.

Polizei Bayern Polizeiauto Symbolbild
Symbolbild: OberpfalzECHO/Ann-Marie Zell

Ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth fuhr mit seinem Auto-Anhängergespann durch eine Unterführung nahe den Campingplätzen. Auf dem Anhänger war ein Kleinbagger geladen. Dem Anschein nach unterschätze der junge Mann die Gesamthöhe seines Gespanns und blieb mit der Fahrerkabine des Baggers in der Unterführung stecken.

An dem Bagger entstand ein Sachschaden von circa 12.000 Euro. An der Unterführung entstand lediglich minimaler Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr Eschenbach unterstützte vor Ort bei der Absicherung und zum Binden von Betriebsflüssigkeiten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.