Bauhof setzt etliche Baumaßnehmen in Eigenregie um

Kastl. Der Bauhof der Gemeinde konnte einige wichtige Projekte selbst angehen und die Baumaßnahmen durchführen. Dafür gab es Lob vom Bürgermeister.

Tiefbautechniker Reinhard Aumüller von der VG, Bürgermeister
Hans Walter, die Bauhofmitarbeiter Andreas Meier, Max Busch und Robert
Schraml. Bild: Gemeinde Kastl
Tiefbautechniker Reinhard Aumüller von der VG, Bürgermeister Hans Walter, die Bauhofmitarbeiter Andreas Meier, Max Busch und Robert Schraml. Bild: Gemeinde Kastl
Gemeinde Kastl
Gemeinde Kastl

Wegebau, Kanalbau, Straßenausbesserungsarbeiten und vieles mehr hatten die Mitarbeiter des Kastler Bauhofes in den vergangenen Wochen und Monaten auf dem Programm. Bei zum Teil hochsommerlichen Temperaturen hatten sie mehrere Projekte der Gemeinde Kastl zu stemmen. Mit der Vorplanung und Unterstützung der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft in Kemnath, konnten die Baustellen zügig umgesetzt werden.

Weg-Erneuerung bei Photovoltaikanlage

Nachdem im Frühjahr bei Unterbruck durch die „Neue Energie West e.G. – NEW“ die bestehende Freiflächenphotovoltaikanlage erweitert worden war, musste der Weg aufgrund der starken Inanspruchnahme durch die Baumaschinen im Bereich der Anlage und in Richtung Birkhof komplett erneuert werden. Im Bereich der PV-Anlage hat man zusätzliche Ausweichstellen und Einfahrten in die angrenzenden Waldgebiete angelegt.

Großprojekt: Oberflächenwasserkanal

Zudem ist durch die drei Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes, Robert Schraml, Andreas Meier und Max Busch in Zusammenarbeit mit einem Baggerbetrieb aus Kötzersdorf ein Oberflächenwasserkanal bei Weha erneuert worden. Die Planung ist seitens der Bauverwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Kemnath durch den Tiefbautechniker Reinhard Aumüller übernommen worden. Auf einer Länge von rund 140 Metern ersetzte man die alten Rohre mit 20 bis 30 Zentimetern Durchmesser durch neue Betonrohre mit 40 Zentimetern Durchmesser. Um künftig eine bessere Wartung und Reinigung zu ermöglichen, sind in regelmäßigen Abständen Kontrollschächte gesetzt worden.

Wasserabläufe verbessert

Um auf künftige Starkregenereignisse besser vorbereitet zu sein, hat man auch in Reuth bei Kastl Verbesserungen beim Wasserablauf vorgenommen, indem zusätzliche Wasserabläufe im Straßenverlauf eingebaut worden sind. Auch dies ist durch die Bauhofmitarbeiter mit Unterstützung durch die Mitarbeiter der Bauverwaltung, Andreas Gallei und Reinhard Aumüller, umgesetzt worden.

Großes Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Hans Walter dankte jeweils vor Ort für die wertvolle Arbeit der Bauhofmitarbeiter und den Kollegen aus der Bauverwaltung für ihre Schaffenskraft und für die kompetente Umsetzung der Arbeiten. „Aufgrund der derzeit schwierigen Situation im Baugewerbe war es für die Gemeinde sehr positiv, die Bauprojekte in Eigenregie umsetzen zu können“, so Hans Walter. Auch in den kommenden Jahren werde man in mehreren Bereichen verschiedene Projekte umsetzen, um die Infrastruktur weiter zu verbessern.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.