Buntes

Baumpflanzaktion: Der Natur etwas zurückgeben

Likes 0 Kommentare

Weiden. Der Novembernebel hält sich noch hartnäckig und der Zirkus im Winterquartier ist auf dem neuen Festplatz in Weiden gerade am Erwachen, als eine ungewöhnliche Truppe anrückt.

Die fleißigen rotarischen Helfer freuten sich über das gelungene Baumpflanzen Bild: Stangl

Professionell von der Stadtgärtnerei mit Mann und Maschine unterstützt, greifen am vergangenen Samstag rund 20 Mitglieder des Rotaract Clubs und desRotary Clubs Weiden zu Spaten und Hacke.

Der Grund hierfür passt natürlich zum zupackenden Geist der Clubs. "Auf Initiative der Rotaracter haben beide Clubs rund 60 Bäume gespendet, um den Pflanzenwall um den Festplatz zu verstärken", erklärt Rotaract-Vorsitzender Maximilian Zeus. Dieser dient nicht zuletzt als Lärmschutz, sollte nach der Pandemie auch wieder mal ein Volksfest gefeiert werden können.

Baum um Baum pflanzen 

Unter Anleitung vom stellvertretenden Chef der Stadtgärtnerei Thomas Huber schaufeln, hacken und binden die Ehrenamtlichen mit großem Eifer und pflanzen Baum um Baum. Kiefern, Birken und zahlreiche Obstbäume finden so ihren Platz, um den Festplatz auch für Besucher und Spaziergänger aufzuwerten.

"Eine wirklich schöne Aktion, für die Unterstützung der Stadt und ihrer Mitarbeiter sowie der Baumschule Punzmann möchte ich mich ganz herzlich bedanken", freute sich der Präsident der Rotary Clubs Weiden Lothar Höher.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.