Buntes

Begeisterung für KinderUni wächst

Likes 0 Kommentare

Amberg/Weiden. Die KinderUni der OTH-Amberg-Weiden wird digital. Warum die Begeisterung für Naturwissenschaften schon in den Kinderschuhen wichtig ist. 

Die KinderUni der OTH Amberg-Weiden wird digitaler.

Die KinderUni vor Ort ist pandemiebedingt nicht möglich, aber zum Glück gibt's Online-Lösungen! Bild: OTH AW/Wiesel. 

Begeisterung für MINT und Wissenschaft – das will die OTH Amberg-Weiden schon den Kleinsten nahebringen. Bei den Veranstaltungen der Jungen Hochschule, wie zum Beispiel der KinderUni, wird Forschung hautnah erlebbar gemacht und wissenschaftliche Fragen alltagsnah und kindgerecht beantwortet. Das macht immer wieder Spaß und Lust auf mehr - aber in der aktuellen Zeit gestalten sich die sonst so beliebten Präsenzformate schwierig. Deshalb stellt die OTH Amberg-Weiden das Angebot der KinderUni Schritt für Schritt auf digitale Varianten um, um MINT und Wissenschaft auch nach Hause und überall zu bringen! 

Die Verantwortlichen starten mit einem "Frage & Antwort"-Format rund um die Themen Hochschule, Forschen und Studium. Dazu können alle „jungen WissenschaftlerInnen“ und Interessierte Fragen an das Team der Jungen Hochschule der OTH Amberg-Weiden senden, das gerne direkt und wenn passend auch mit Bildern sowie Videos antwortet. Zudem werden alle eingereichten Fragen mit den entsprechenden Antworten unter www.oth-aw.de/kinderuni veröffentlicht.

„Läuft und spricht der OTH-Roboter?"

Einige Fragen hat das Team bereits von jüngsten Campus-NachbarInnen in Amberg, den DigitMINTKids, erreicht. Eine Frage lautete beispielsweise: „Gibt es wirklich einen Roboter bei euch an der OTH Amberg-Weiden, der laufen und sprechen kann?“ Ja, den gibt es tatsächlich an der Hochschule. Beweisvideo hier.

Auch du hast Fragen? Schick sie jederzeit an das Team der Jungen Hochschule per Mail an junge-hochschule@oth-aw.de.

In einem nächsten Schritt wird eine Online-Vorlesung in Form der KinderUni für unsere Jüngsten geplant. 

Auch lesen: Weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen verdienen Förderung! Vier Frauen beweisen ihr Potenzial.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.