Betriebsunfall – Eine Tonne schweres Eisenteil auf den Fuß gefallen

Mantel. Am Mittwochmorgen war ein Mitarbeiter (47) einer betonverarbeitenden Firma damit beschäftigt, mit einem etwa eine Tonne schweren Hydraulikkern eine Rohrinnenschalung zu bearbeiten.

Symbolbild: OberpfalzECHO

Bei diesen Arbeiten löste sich aus unbekannten Gründen der Kern und fiel dem Mann gegen sein linkes Bein und blieb schließlich auf dem Fuß liegen. Durch Arbeitskollegen konnte er befreit werden. Mit Frakturen und Quetschungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Fremdbeteiligung konnte ausgeschlossen werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.