Betrunkender zwei Mal hintereinander in Arrestzelle

Weiden. Ein erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassener Weidner (50) wird allmählich zum Dauergast bei der Polizei in Weiden. Gleich an zwei Tagen in Folge musste der 50-Jährige die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Bereits am Montag, 27. Juli wurde eine Polizeistreife in die Friedrich-Ebert-Straße gerufen, da ein Betrunkener auf der Straße herumtorkelte. Zu seinem eigenen Schutz packten ihn die Beamten ein und brachten ihn in die Ausnüchterungszelle. Am nächsten Morgen wurde er wieder entlassen.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Schon wenige Stunden später ging wieder ein Anruf bei der Polizei ein. Passanten beschwerten sich über einen Mann, der in der Parkanlage der Friedrich-Ebert-Straße stark betrunken herumpöbelte. Die Polizisten ermahnten ihn zur Ruhe. Das war dem 50-Jährigen aber scheinbar egal. Denn nur kurze Zeit später musste erneut eine Polizeistreife anrücken, da er weiter Passanten anpöbelte und sich auch noch auf die Straße und vorbeifahrende Autos anhielt. Der Betrunkene wurde von den Beamten erneut  in Gewahrsam genommen und in einer Arrestzelle untergebracht.

Der Weg dorthin dürfte ihm bereits bestens bekannt gewesen sein. Der 50-Jährige wurde erst vor einigen Tagen aus dem Gefängnis entlassen.

alcohol-428392_1280
(Symbolbild)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.