Polizei

Betrunkener verursacht schweren Auffahrunfall

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr/Hütten. Alkohol war wohl Schuld an einem folgenschweren Auffahrunfall in Grafenwöhr. Die Bilanz: 23.000 Euro Schaden und drei Verletzte.

Eine Autofahrerin (46) befuhr am Dienstagnachmittag die B 299 von Freihung in Richtung Grafenwöhr. Auf Höhe der Einmündung nach Hütten wollte die Frau mit ihrem Auto nach rechts in die Hauptstraße abbiegen. Der hinter ihr fahrende Autofahrer (29), bemerkte diesen Abbiegevorgang offensichtlich zu spät und fuhr in das Heck des abbiegenden Fahrzeugs.

Totalschaden und drei Verletzte

Zu diesem Zeitpunkt stand ein weiterer Fahrer (20) mit seinem Auto verkehrsbedingt im Einmündungsbereich. Durch die Wucht des Aufpralles schob der Auffahrer den Wagen der Frau in das Fahrzeug des 20-Jährigen.

Alle drei Personen wurden hierbei leicht verletzt und kamen ins Klinikum Weiden. An den Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 23.000 Euro.

Unfallverursacher betrunken

Ein bei dem Unfallverursacher durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,96 Promille. Die Polizei behielt dessen Führerschein ein. Ihn erwartet unter anderm ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Es waren mehrere Rettungsfahrzeuge des BRK, die „Helfer vor Ort“ Grafenwöhr/Kaltenbrunn sowie ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Im Bereich der Unfallstelle kam es für etwa zwei Stunden zu entsprechenden Behinderungen. Die Feuerwehren Kaltenbrunn und Hütten regelten den Verkehr und reinigten die Fahrbahn..

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.