Bezirksliga Nord: Machbare Aufgabe für Luhe-Wildenau

Luhe-Wildenau. Am Samstag bekommt es der SV Schwarzhofen mit dem SC Luhe-Wildenau zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte.

Tobias Rudlof am Ball. Foto: Oliver Bartosch

Zuletzt kam der SC Luhe-Wildenau zu einem 2:1-Erfolg über den SV TuS/DJK Grafenwöhr. Der SV Schwarzhofen kam gegen den Grafenwöhr zu einem 1:1-Unentschieden. Mit 28 Punkten steht der SC Luhe-Wildenau dem Platz an der Sonne. An der Mannschaft von Coach Benjamin Urban gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst elfmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Bezirksliga Oberpfalz Nord. Neun Erfolge, ein Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für den Gastgeber zu Buche.

Gast mit vielen Gegentreffern

Der SV Schwarzhofen steht auf Position zehn und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Auf eine sattelfeste Defensive kann der Gast bislang noch nicht bauen. Die bereits 31 kassierten Treffer zeigen deutlich, wo die Baustellen des SVS sind. Zu den vier Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei SV Schwarzhofen sieben Pleiten.

Mit dem SC Luhe-Wildenau hat man nun eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der SC Luhe-Wildenau erzielte in dieser Saison bereits 35 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga. Bei SC Luhe-Wildenau sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ der SC Luhe-Wildenau das Feld als Sieger, während der SV Schwarzhofen in dieser Zeit sieglos blieb.

Alles außer ein Sieg wäre eine Überraschung

Der SC Luhe-Wildenau reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten vier Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der SV Schwarzhofen schon seit sechs Spielen nicht mehr. Daher sollte der SV Schwarzhofen für den SC Luhe-Wildenau in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Bezirksliga Nord

Alle Infos zum Spieltag gibt es hier.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.