BFV vergibt Ehrenamtspreise für verdiente Vereinsmitarbeiter

Amberg/Weiden. Der Fußballkreis Amberg/Weiden schreibt den DFB-Ehrenamtspreis 2022 aus. Diese Auszeichnung wird in jedem der 22 Fußballkreise in Bayern vergeben.

Die Fußballvereine sind wieder aufgerufen, verdiente ehrenamtliche Mitglieder zu melden. Foto: BFV

Der Ehrenamtspreis ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement in den Fußballvereinen und steht sogar noch eine Stufe über der hohen Auszeichnung des
DFB-Sonderpreises (mit Uhr).

„Das Ehrenamt ist eine tragende Säule des Fußballs und des Vereinslebens in ganz Bayern“, sagt Kreisspielleiter Albert Kellner aus Vilseck. Dies zu würdigen, sei nach wie vor eine Herzensangelegenheit des Bayerischen Fußballverbands (BFV) und des Deutschen Fußballbunds (DFB).

Der Spielkreis Amberg/Weiden ruft die Verantwortlichen in den Vereinen dazu auf, ihre verdienten ehrenamtlichen Mitglieder zu melden. Die Ehrung der Kreissieger erfolgt im Herbst bei einer zentralen Ehrungsveranstaltung im GOP-Varieté in München. Sie wird immer von bedeutenden Persönlichkeiten des Sports übergeben: Unter anderem waren das schon Philipp Lahm, Paul Breitner, Steffi Jones oder der bereits verstorbene Karl-Heinz Wildmoser.

Danke-Schön-Wochenende

Jeder Gewinner erhält unter anderem ein Danke-Schön-Wochenende zusammen mit einer Begleitung. 15 der 22 Kreissieger werden zudem in den DFB-Club-100 aufgenommen und als Ehrengast zu einem Länderspiel mit Preisverleihung eingeladen. „In Zusammenspiel mit dem BFV-Partner Lotto-Bayern werden die drei Bayern-Sieger außerdem mit Geldpreisen im Gesamtwert von 10.000 Euro belohnt, freut sich auch der neue Kreisehrenamtsbeauftragte Roman Melzner aus Immenreuth.

Die Bewerbungen müssen bis zum 31. August an Roman Melzner gesandt werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.