Blaulichtmeile in Pullenreuth rückt immer näher

Pullenreuth. Von 31. Mai bis 2. Juni steigt das Jubiläumsfest anlässlich der Gründung der örtlichen Feuerwehr vor 150 Jahren.

HyTrans-System der FFW Speichersdorf. Foto: FFW Pullenreuth

Zum Festauftakt am Freitag spielen bei freiem Eintritt “Roadside Rock” auf. Der Samstag steht ab 19 Uhr ganz im Zeichen von Party. Für alle Feierwütigen, Jungen und Junggebliebenen heizt die Band “Geile Zeit” ordentlich ein. Bei Barbetrieb kann bis tief in die Nacht gefeiert werden.

Sonntagmorgen folgt der Festgottesdienst im Zelt mit musikalischer Gestaltung des örtlichen Männergesangvereins. Direkt anschließen wird sich der Frühschoppen mit den Steinwaldmusikanten Pullenreuth.

Hereinspaziert zur Blaulichtmeile

Ab 13 Uhr bietet sich den Besuchern schließlich der Höhepunkt des Wochenendes, die große Blaulichtmeile. Hierzu haben sich 22 unterschiedliche Aussteller und Organisationen angekündigt, die sich auf einem Rundkurs durch die Dorfmitte präsentieren werden. Die Jugendfeuerwehr Pullenreuth bietet den Besuchern Gelegenheit, den Aufbau eines Löschangriffs zu verfolgen.

Jugendfeuerwehr beim Löschangriff. Foto: FFW Pullenreuth

Eine in Zeiten immer trockenerer Sommer enorm wichtige Ausrüstung stellt die FFW Pilgramsreuth-Langentheilen vor: einen neu beschafften Waldbrandbehälter. Der soll bei der Wasserversorgung zur Bekämpfung von Vegetationsbränden eingesetzt werden. Aus Speichersdorf bereichert eine nicht alltägliche Gerätschaft die Blaulichtmeile: Mit dem HyTrans-System können innerhalb kürzester Zeit sehr große Mengen Wasser über weite Strecken transportiert werden.

Zu einer Schauübung haben sich die FFW Neusorg und die BRK-Bereitschaft Armesberg zusammengeschlossen. Sie werden das Befreien von eingeklemmten Personen aus einem Unfallfahrzeug vorführen. Passend dazu bietet der ADAC die Möglichkeit, sich der Auswirkungen eines Autounfalls in einem Aufprallsimulator bewusst zu werden.

Im und am Badeteich der Grünen Mitte findet sich die Wasserwacht Kemnath zu Vorführungen rund ums Thema Wasserrettung ein. Daneben wird die Bergwacht Fuchsmühl ihre Fahrzeuge und Ausrüstung zum Ansehen und Anfassen bereitstellen.

Feuer und andere Gefahren

Attraktion für Groß und Klein bietet außerdem das Infomobil des Landesfeuerwehrverbands. Hier können sich alle Interessierten am Feuerlöscher probieren oder die Gefährlichkeit eines Fettbrandes hautnah erleben. Vorrangig nicht um Feuer, sondern um andere Gefahren kümmert sich das THW. Die Kameraden aus Marktredwitz haben ihr Kommen mit mehreren Fahrzeugen angekündigt.

Das Team von EHS Hochfranken bietet Vorführungen und das Anwendungstraining eines Defibrillators. Die vielfältigen Darbietungen aus dem Bereich der zivilen Sicherheit runden diverse spezielle Fahrzeuge der Feuerwehr ab, wie etwa eine Drehleiter, der Einsatzwagen der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL), Gefahrgutwagen oder ein Tragkraftspritzenfahrzeug auf Unimogbasis.

Lageplan der Blaulichtmeile. Grafik: FFW Pullenreuth

Eine technische Zeitreise

Hochmoderne Einsatztechnik präsentiert sich neben antiker: können einerseits neueste Einsatzmittel in Form von Drohnen bestaunt werden, bietet sich daneben die Gelegenheit, historische Einsatzfahrzeuge zu begutachten. Nicht fehlen dürfen bei einer Veranstaltung mit dem Namen “Blaulichtmeile” selbstverständlich auch die Polizei und der Zoll. So werden die Einstellungsberatungen sowohl der Bundespolizei als auch der Bayerischen Polizei ihre Verbände vorstellen und Interessierten mit Antworten zu Voraussetzungen, Einstellung oder Karriere zur Verfügung stehen. Weitere aktuelle Themen aus dem Sicherheitsbereich kommen dabei nicht zu kurz.

Als weiteres Highlight des Nachmittags darf eine Vorführung mit Suchhunden des Zolls gelten. Begleitend dazu steht den Besuchern ein mobiles Röntgengerät zum Durchleuchten beispielsweise von Gepäckstücken und ein Infostand zum Thema Artenschutz offen.

Dem Thema Gesundheit widmet sich die AOK Bayern, die mit einem Speed-Stepper und einem Gewinnspiel vor Ort sein wird. Das Motto an diesem Tag heißt „Fit im Einsatz“; interessant nicht nur für Rettungskräfte.

Abgerundet wird die Meile mit Kinderbetreuung im Festzelt und einer Hüpfburg für die jüngsten Besucher. Sie können sich an der Gestaltung eines Jubiläums-Feuerwehrschlauches beteiligen. Sämtliche Attraktionen stehen dem Publikum bis 17 Uhr offen.

* Diese Felder sind erforderlich.