Rathaus

Brandanschlag in Neustadt - das sagt der Bürgermeister

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Heute am frühen Morgen wurde in einer Unterkunft für Asylbewerber in Neustadt ein Feuer gelegt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Bürger der Kleinstadt sind entsetzt über die Tat. 

So auch Bürgermeister Rupert Troppmann:

Ich bin entsetzt, dass so etwas in Neustadt passiert. Das hätte ich niemals gedacht! Wir Neustädter sind nicht fremdenfeindlich. Es gibt in Neustadt auch keine rechte Szene. Hier leben viele Menschen aus anderen Ländern. Jeder ist in Neustadt willkommen und die, die hier leben sind auch integriert. Viele engagieren sich in Sportvereinen und viele Neustädter Bürger engagieren sich ehrenamtlich, zum Beispiel bei der Versorgung der Flüchtlinge in der Gymnasium-Sporthalle. Ich kann mir nicht erklären, wie es zu so einer Tat bei uns kommen konnte.

Tun könne er aber im Moment leider auch nichts. Man müsse warten, was die Polizei herausfindet.

Sobald wir Näheres wissen, können wir auch Konsequenzen daraus ziehen. Aber ich wünsche mir, dass so etwas nie wieder vorkommt. In Neustadt ist jeder willkommen. 

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Die Polizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen. Bewohner, die Hinweise zu den Tätern machen können werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Weiden unter 0961/401291 zu melden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.