Bürgerfest Waldthurn war ein echter Anziehungspunkt

Waldthurn. Gutes Essen, gute Laune und viele Gäste aus Nah und Fern machten das 44. Bürgerfest zu einem sommerlichen Highlight.

Fürstin Elisabeth von Lobkowicz und Fürst Jaroslav von Lobkowicz waren nur zwei der zahlreichen Ehrengäste, die das Bürgerfest genossen. Foto: Franz Völkl
Fürstin Elisabeth von Lobkowicz und Fürst Jaroslav von Lobkowicz waren nur zwei der zahlreichen Ehrengäste, die das Bürgerfest genossen. Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl
Foto: Franz Völkl

Bürgermeister Josef Beimler, seiner Mitarbeiterin Petra Reil und der gesamten Vereinsgemeinschaft war die Freude über den gelungenen Bürgerfestvormittag spürbar ins Gesicht geschrieben. Schon früh morgens besuchten die Gläubigen die von Pfarrer Norbert Götz zelebrierte Bürgerfestmesse für die Verstorbenen der Marktgemeinde.

Auch das Fürstenehepaar aus Krimice bei Pilsen, Fürstin Elisabeth von Lobkowicz und Fürst Jaroslav von Lobkowicz, waren ebenso mit dabei wie eine große Abordnung der „Historisch Hochfürstlich Lobkowitzsche Grenadiergarde der Gefürsteten Grafschaft Störnstein“. Sie hat nach der Festmesse am Kirchplatz mit einem Salutschuss das 44. Waldthurner Bürgerfest schallend eröffnet.

Marktplatz brummt – viele Attraktionen

Anschließend ging es zum Bürgerfest-Frühschoppen zum Marktplatz, wo die Trachtenkapelle Waldthurn mit Conny Kraus schon aufspielte. Viele folgten der Einladung zum Bürgerfestschmaus und verlegten das gemeinsame Sonntagsessen auf die Waldthurner Marktmeile. Nach dieser Stärkung zeigten die Mädchen und Buben der Musikschule unter der Leitung von Stefan Karl ihr Können.

Die Ausstellung des Heimatkundlichen Arbeitskreises (HAK) – LandKULTUR – „Waldthurn in alten Bildern“ im ältesten Waldthurner Gasthaus „Schwarzer Adler“ war ein Besuchermagnet. Eine besondere Attraktion waren die Tanz-Kids unter der Leitung von Manuela Grünauer, Sophia Kleber, Marlene Greiner und Judith Friedl.

Schließlich marschierten noch echte Muskelmänner an der Straße zum Gänsbürgerladen auf. Die Seilziehergäste vom Waidhauser Grenzland waren an diesem Tag nicht zu schlagen und siegten vor den Lokalmatadoren.

Freunde und Partner ein Leben lang

Viel Prominenz war nach Waldthurn gekommen, unter ihnen Miro Rauch von der Partnergemeinde Hostoun (Hostau), Landtagsabgeordnete Annette Karl, Ehrenbürger Josef Müllner und viele Bürgermeister der umliegenden Gemeinde und der Stadt Vohenstrauß. Mit Andreas Renner, Marek Baron und Norbert Götz waren auch die Waldthurner Pfarrer der letzten 52 Jahre beim Fest dabei.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.