Menschen

Bürgerpreis für herausragendes Engagement

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. "Dankeschön - eigentlich ein leicht auszusprechendes Wort, das man aber leider etwas zu selten hört", sagte Landrat Andreas Meier. Danke zu sagen ist auch das Anliegen der Vereinigten Sparkassen, die im sechsten Jahr in Folge Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen, mit dem "Bürgerpreis 2015" auszeichnete.

Ehrenamtliches Engagement bedeute oft sich selbst zurückzunehmen, Freizeit zu opfern und auch privates Geld mit einzubringen. "Die hohe Ehrenamtsdichte im Landkreis zeigt, dass wir viele Leute haben, die sich nicht ins Private zurückziehen, sondern erst mal schauen, was sie für ihre Mitmenschen tun können", sagte Meier. "Die Vereinigten Sparkassen sind stolz auf dieses Engagement", meinte Aufsichtsratsvorsitzender Peter Lehr. Zusammen mit dem Vorstand haben Lehr und Landrat Meier aus 22 Bewerbungen sechs Preisträger ausgewählt. Laut Vorstandsvorsitzendem Josef Pflaum war das keine leichte Aufgabe:

Jeder Vorschlag war fundiert und zeigt jeweils das Engagement im sozialen, sportlichen oder kulturellen Bereich, weil sie tatsächlich das Gemeinwohl in unserer Region mit tragen.

Am meisten überzeugt war die Jury von der Arbeit dieser Persönlichkeiten:

  • Dr. Gudrun Graf aus Neustadt/WN: Schon beruflich ist sie als Notärztin immer zur Stelle, wenn Menschen in Not geraten. Darüber hinaus engagiert sie sich auch ehrenamtlich seit Jahrzehnten rund um das Thema Notfallmedizin. Sie bildet Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Laien aus und engagiert sich als Vizepräsidentin des Lions Clubs Neustadt-Lobkowitz. Zuletzt brachte eine von ihr initiierte Benefizmodenschau Spendengelder ein.
  • Manfred Klöble aus Erbendorf: Seit 1995 ist er mit der Heimatpflege sowie dem Aufbau und Unterhalt des Bergbau- und Heimatmuseums in der Stadt Erbendorf befasst. Als Museumsleiter und Vorsitzender des Heimatpflegevereins wolle er Schüler, Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Wissenschaftler für das Museum begeistern.
  • Bernd Meier aus Floß sei so etwas wie "die gute Seele" des Sportvereins 1946 in seiner Heimatgemeinde. Seit 1977 ist er als Kassier in der Vorstandschaft. Geschätzt werde er für seine ruhige und sachliche Art. Sein großes Verantwortungsbewusstsein bringe er auch in die Finanzverwaltung anderer örtlicher Vereine mit ein. Ebenfalls seit 1977 ist er Hauptkassier des Oberpfälzer Waldvereins.
  • "Frau Grete Reger aus Pleystein hat mir ihrem Schaffen die Museumskultur in besonderer Weise unters Volk gebracht", lobte Vorstandsvorsitzender Pflaum. Unter ihrer Mitwirkung wurde der Museumsarbeitskreis gegründet. Mit ihren Ideen sorge sie mit Sonderausstellungen, Vorträgen und Aktionstagen für begeisterte Museumsbesucher. Auch die Kontaktpflege zu regionalen und überregionalen Einrichtungen, wie zum Beispiel Hochschulen, zählen zu ihrem Tätigkeitsbereich.
  • Die Förderung der Gesundheit, der Wohlfahrt und der Jugend liege Hermann Regler aus Grafenwöhr besonders am Herzen. Als Bereitschaftsleiter des BRK sei er für in Not geratene Mitmenschen vorne mit dabei. Darüberhinaus engagiert er sich im Sanitäts- und Blutspendedienst, bei den Helfern vor Ort, der Erste-Hilfe-Ausbildung oder der Schnellen Einsatzgruppe (SEG).
  • "Eine Pfarrgemeinde lebt durch die Menschen, die sie mitgestalten. In der katholischen Pfarrgemeinde Vohenstrauß ist Frau Lieselotte Reisinger seit vielen Jahren so gut wie täglich ehrenamtlich tätig", sagte Pflaum. Sie hilft bei der Reinigung von Pfarrheim und Kirche, ist als Caritassammlerin unterwegs, organisiert jährlich ein Fastenessen und kümmert sich um den Pfarrbrief. Außerdem begleitet sie Senioren zu Gottesdiensten oder übernimmt Fahrdienste. Dabei gelte sie als sehr bescheiden.

Alle sechs Preisträger erhalten von den Vereinigten Sparkassen je 1.000 Euro, die sie für ihr ehrenamtliches Engagement verwenden. Für jeden Preisträger gab es zudem einen Pokal aus reinem Bleikristall. Auch in den kommenden Jahren wolle man mit dem Bürgerpreis die Arbeit für das Gemeinwohl unterstützen, versicherte Vorstandsmitglied Gerhard Hösl.

Bürgerpreis Sparkasse Manfred Klöble (vorne von links), Bernd Meier, Lieselotte Reisinger, Grete Reger, Dr. Gudrun Graf und Hermann Regler (hinten, Zweiter von rechts) setzen sich in herausragender Weise für ihre Mitmenschen ein. Bild: B. Grimm

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.