Menschen

Corona "kassierte" das Gründungsfest

Likes 0 Kommentare

Oberwildenau. Die Siedlergemeinschaft musste auf die 60-Jahr-Feier im vergangenen Jahr verzichten. Jetzt konnten wenigstens langjährige Mitglieder im Naabtalhaus ausgezeichnet werden.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Zugehörigkeit zur Siedlergemeinschaft geehrt. Foto: Walter Beyerlein

Das 60-jährige Jubiläum der Siedlergemeinschaft Oberwildenau im vergangenen Jahr fiel wegen Corona aus. Auch das Erntedankfest als traditioneller Termin für die Ehrungen langjähriger Mitglieder musste zweimal verschoben werden. Die ausgefallenen Ehrungen hat die Siedlergemeinschaft Oberwildenau jetzt im Naabtalhaus nachgeholt.

Blick zurück zu den Anfängen der Siedlergemeinschaft

Vorsitzender Helmut Grünbauer sprach deshalb auch von einer „neuen Art“ der Mitgliederehrung. Zugleich nutzte er diesen denkwürdigen Nachmittag, um auf die Entstehung und Entwicklung der Siedlergemeinschaft zu erinnern. Helmut Grünbauer nannte in dem Zusammenhang die Namen der zwölf Gründungsmitglieder, von denen nur noch Josef Pollak lebt. Die Gründungsversammlung fand am 27. Februar 1960 im Gasthaus Neumann statt. Eine zweite Versammlung ging am 9. April 1960 über die Bühne.

Aktuell zählt die Siedlergemeinschaft im Verband Wohneigentum 206 Mitglieder. Eine Zahl, die auch schon mal höher war. Helmut Grünbauer bedauerte, dass das Interesse der jungen Menschen an der Siedlergemeinschaft zurückgehe. Deshalb bat er die Mitglieder für die Oberwildenauer Siedlergemeinschaft zu werben.

Gründungsmitglieder geehrt

Gemeinsam mit zweiter Bürgermeisterin Sigrid Ziegler nahm Grünbauer die Mitgliedehrungen vor: Eine „Ausnahmeehrung“ gab es für Johann Frischholz, der seit 60 Jahren der Siedlergemeinschaft angehört. „Da war ich noch nicht geboren“, meinte Vorsitzender Helmut Grünbauer zu dieser Treue. Josef Pollak, ebenfalls seit 60 Jahren Mitglied, musste sich krankheitsbedingt entschuldigen.

Ehrenvorsitzender Josef Haller seit 50 Jahren dabei

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Siegmund Frischholz, Ehrenvorsitzender Josef Haller, Siegfried Goschler und Richard Gössl geehrt. Seit 40 Jahren halten Artur Leonhardt,Johann Scharnagl,Robert Kastl und Johann Mort der Siedlergemeinschaft die Treue.

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Reinhard Biebl, Manfred Fritsch, Johann Krause, Josef Roth, Albert Baumann und Maria Steiner geehrt. Gerlinde Gallesdörfer, Hannelore Richthammer und Stefan Zaruba stehen seit 20 Jahren in der Mitgliederliste. Auf zehn Jahre Zugehörigkeit blicken Dominik Leonhardt, Stefan Porschke, Fatih Yildiz und Manfred Malner zurück.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.